Di, 21. November 2017

Fund seines Lebens

17.01.2013 12:45

Schatzsucher findet 5,5 Kilo schweren Goldklumpen

Den Fund seines Lebens hat ein Hobby-Schatzsucher in Australien gemacht: Nahe der Stadt Ballarat, rund 110 Kilometer nördlich von Melbourne, entdeckte der Mann einen etwa 5,5 Kilogramm schweren Goldklumpen (Bild), wie australische Medien am Donnerstag berichteten.

Laut einem beim Online-Portal YouTube veröffentlichten Video machte der Mann, der anonym bleiben wollte, seinen Glücksgriff mithilfe eines erst wenige Wochen zuvor gekauften Metalldetektors, der den Goldklumpen in etwa 60 Zentimetern Tiefe aufspürte. Der Besitzer des Mining Exchange Gold Shop in Ballarat, Cordell Kent (Video), bestätigte den Fund vom Mittwoch.

"Viele Menschen glauben, dass auf den Goldfeldern von Victoria (australischer Bundesstaat, Anm.) nichts mehr zu holen ist", sagte Kent. Der Finder des 5,5-Kilo-Klumpens habe jedoch nicht aufgegeben und sei dafür belohnt worden. Entdeckt habe der Mann das Gold mit einem Profi-Metalldetektor (Bild).

Es sei einer der größten Goldklumpen, die er in 20 Jahren im Goldgeschäft gesehen habe, erklärte Kent, der davon ausgeht, dass das Goldstück mehr als 300.000 australische Dollar (umgerechnet rund 238.000 Euro) einbringen dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden