So, 19. November 2017

„Welt ändert sich“

16.01.2013 09:52

Ex-Apple-Chef rät Apple zu Bau von Billig-iPhone

Kommt das Billig-iPhone von Apple oder nicht? Nach dem - halbherzigen - Dementi von Marketingchef Phil Schiller (siehe Infobox) scheinen die Pläne vorerst vom Tisch zu sein. Doch vielleicht überlegt es sich der kalifornische Konzern noch anders. John Sculley, von 1983 bis 1993 selbst Geschäftsführer von Apple und gemeinhin verantwortlich dafür, dass Steve Jobs 1985 das Unternehmen verließ, erachtet eine günstigere iPhone-Ausgabe als notwendig, wie er in einem Interview mit der Finanznachrichtenagentur Bloomberg verriet.

"Apple muss sich an die Gegebenheiten einer sich verändernden Welt anpassen", sagte der inzwischen 73-Jährige in dem Interview. In Zeiten, in denen die Preise für Smartphones von 500 auf mitunter lediglich 100 Dollar purzeln würden, müsse man die Zuliefererkette "dramatisch überdenken" und wie man diese Produkte profitabel herstellen könne.

Sculley zufolge liege Apples Problem nicht darin, dass die eigenen Smartphones schlechter geworden wären, sondern vielmehr darin, dass die Konkurrenz in den vergangenen Jahren stark aufgeholt habe. "Samsung ist ein außergewöhnlich starker Mitbewerber", sagte Sculley. Der Unterschied zwischen einem Samsung Galaxy und einem iPhone 5 sei nicht mehr so groß, wie man es zuletzt noch gewohnt gewesen sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden