Sa, 25. November 2017

Schlussmacher

15.01.2013 16:48

Trawick einigte sich mit Britney Spears‘ Vater auf Trennung

Der Papa als Schlussmacher? Britney Spears' Trennung von Jason Trawick war offenbar von ihrem Ex-Verlobten und von ihrem Vater geplant.

Die 31-jährige Popsängerin und Trawick gaben kürzlich bekannt, dass ihre Beziehung beendet ist, doch angeblich soll Trawick unsicher gewesen sein, wie er sich von seiner Lebensgefährtin trennen soll - aus Angst vor ihrer Reaktion. Die Lösung: Der Agent vertraute sich Jamie, dem Vater des Stars, an. "Es war wirklich nicht Britneys Entscheidung, die Trennung bekannt zu geben, es war Jamie, der den Anruf gemacht hat", verrät ein Insider gegenüber "RadarOnline". "Jason wollte Schluss machen, aber in der fragilen Situation, in der Britney war, konnte er keine ernste Unterhaltung mit ihr führen. Es lief also alles zwischen ihm und Jamie ab."

Gemeinsam sollen die beiden Männer überlegt haben, wie man der Sängerin die Trennung schonend beibringen könne. "Sie entschieden, wie die Beziehung enden und wie man die Formalitäten handhaben sollte - dass Jason ausziehen muss und wie man die Trennung bekannt gibt." Spears selbst wurde in der Planung angeblich weitgehend außen vor gelassen. "Britney wurde aus allem herausgehalten und wusste nicht mal wirklich, was vor sich ging."

Die Situation sei der Grammy-Preisträgerin schließlich vorsichtig erklärt worden - dennoch könne sie offenbar noch nicht richtig glauben, dass die zweieinhalb Jahre dauernde Beziehung zu Ende sein soll, berichtet der Insider.

Spears - die zwei Söhne aus ihrer Ehe mit Kevin Federline hat - musste erst kürzlich ihr Ende bei der US-Version der Casting-Show "The X Factor" hinnehmen. Dort musste sie nach nur einer Staffel ihren Jurorenposten räumen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden