Fr, 24. November 2017

Starke Rede

14.01.2013 13:17

Jodie Foster: Coming-out bei den Golden Globes

Jodie Foster hat sich während ihrer Dankesrede bei der Verleihung der Golden Globes auf großer Bühne zu ihrer Homosexualität bekannt. Die 50-jährige Schauspielerin und Regisseurin ließ in der Vergangenheit nur wenig über ihr Privatleben an die Öffentlichkeit dringen, nun aber hat sie die Entgegennahme des Cecille B. DeMille Awards, den sie für ihr Lebenswerk erhielt, dafür genützt, über ihr Leben zu sprechen.

Mit dem Preis in der Hand wandte sie sich an das Publikum und scherzte zunächst: "Ich habe plötzlich das dringende Bedürfnis, etwas zu sagen, das ich bisher nicht in der Öffentlichkeit sagen konnte, weil es mich nervös macht. Wenn auch nicht ganz so nervös wie meine Pressesprecherin - hallo Jennifer. Also sage ich es jetzt einfach - laut und stolz. Dabei brauche ich aber eure Unterstützung. Ich bin... Single."

Anschließend an das Gelächter ihrer Zuschauer erklärte Foster mit mehr Ernsthaftigkeit: "Ich hatte mein Coming-out schon vor Tausenden von Jahren - in der Steinzeit. Während jener idyllischen Tage, als sich ein zerbrechliches junges Mädchen ihren Freunden und ihrer Familie und ihren Kollegen und irgendwann jedem, der sie kannte, jedem, den sie traf, öffnete. Inzwischen wurde mir gesagt, dass jeder Promi die Details seines Privatlebens mit einer Pressekonferenz, einem Parfüm und einer Hauptabend-Reality-Show honorieren muss."

Da sie selbst jedoch schon seit ihrer Kindheit im Rampenlicht stehe, schätze sie ihre Privatsphäre "mehr als alles andere". Sie fügte hinzu: "Ich habe seit meinem dritten Lebensjahr alles gegeben - das ist doch Reality-Show genug, oder?"

Abschließend bedankte sich die Hollywood-Ikone bei ihrer "modernen Familie" - bestehend aus ihren zwei Söhnen Charles und Christopher und ihrer ehemaligen Lebensgefährtin Cydney Bernard. "Ich könnte auf keinen Fall hier oben stehen, ohne die größte Liebe meines Lebens zu würdigen", so Foster dazu. "Meine heroische Mit-Elternteil, Ex-Partnerin in der Liebe, rechtmäßige Seelenverwandte im Leben, mein Beichtvater, meine Ski-Kameradin, meine rechte Hand und seit 20 Jahren meine allerbeste Freundin, Cydney Bernard."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden