Sa, 21. Oktober 2017

24-Jähriger starb

12.01.2013 13:13

OÖ: Mann schoss Freund in Kopf – aus U-Haft entlassen

Beim Blödeln im Rausch hat ein 31-jähriger Oberösterreicher Ende November des Vorjahres seinen 24-jährigen Freund aus Vöcklabruck erschossen. Jetzt ist der Mann wieder frei, wurde bei der Haftprüfung am Freitag nach knapp eineinhalb Monaten U-Haft entlassen.

Der 31-Jährige, das spätere Opfer und ein Zeuge hatten sich am 27. November gemeinsam in der Wohnung des Verdächtigen aufgehalten und mit einer Pistole herumgeblödelt - dabei war auch reichlich Alkohol im Spiel gewesen (siehe Infobox). Plötzlich hielt der Mann seine Waffe dem 24-Jährigen an den Kopf und drückte ab. Doch es war eine Kugel in der Kammer - der junge Mann wurde in den Kopf getroffen und sackte zusammen. Der 31-Jährige alarmierte sofort die Rettung, doch für den Vöcklabrucker kam jede Hilfe zu spät.

Erst log der Verdächtige und gab an, sein Freund habe Suizid begangen. Später gestand er dann, im Rausch geschossen zu haben - jedoch ohne Tötungsabsicht.

Jetzt ist der Mann wieder frei. Das Gericht hob die U-Haft am Freitag auf. Der Anwalt des 31-Jährigen, Andreas Mauhart, geht nun davon aus, dass sein Mandant nur wegen fahrlässiger Tötung angeklagt wird. Die Staatsanwaltschaft will allerdings in Berufung gehen. Dann muss das Oberlandesgericht Linz entscheiden, ob der Verdächtige bis zum Prozess auf freiem Fuß bleibt oder hinter Gitter muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).