Di, 17. Oktober 2017

Serie geht weiter

12.01.2013 11:32

Brandstiftung in Wels: 2 Container in Brand gesteckt

Die Serie der Brandstiftungen im oberösterreichischen Wels nimmt kein Ende. Nachdem erst in der Vorwoche zwei Kellerabteile eines Mehrparteienhauses in Brand gesteckt worden waren, schlug ein Unbekannter nun in der Nacht auf Samstag erneut zu und zündete zwei Papiercontainer an. Seit knapp einem Jahr werden in der zweitgrößten Stadt des Landes immer wieder Feuer gelegt.

Die Brände wurden am Samstag kurz hintereinander nach 3 Uhr gelegt. Zuerst stand ein Container an der Salzburger Straße in Flammen, anschließend einer in der Dragonerstraße (Bild). Dort begann auch die hölzerne Unterkonstruktion des Vordaches eines Wohnhauses zu brennen.

Der Freiwilligen Feuerwehr Wels gelang es, die Brände zu löschen und eine Gefährdung der Bewohner zu verhindern. Durch die starke Hitze barst eine Fensterscheibe einer angrenzenden Firma. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Wels verzeichnet seit Februar des Vorjahres eine ganze Serie von Brandstiftungen, teilweise sogar mit Verletzten. Laut Polizei gibt es außer der Häufung keine eindeutigen Spuren, die beweisen könnten, dass es sich dabei immer um ein und dieselbe Person handelt, die die Feuer legt. Auch mehrere Einzeltäter seien möglich. Die Ermittlungen laufen daher in alle Richtungen, eine Spur gibt es bislang nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).