Mo, 20. November 2017

Comeback am Arlberg

10.01.2013 15:55

Vonn im Training weit hinten, aber: „Fühle mich stark“

Lindsey Vonn ist wieder da. Die US-Amerikanerin, die nach ihrer mysteriösen Erkrankung seit Mitte Dezember pausiert hatte, kehrte am Donnerstag im Rahmen des Trainings für die am Samstag in St. Anton am Arlberg stattfindende Abfahrt in den Weltcupzirkus zurück. Ganz scheint die 28-Jährige aber noch nicht zu ihrer alten Stärke zurückgefunden zu haben, denn auf die Trainingsschnellste, Lara Gut, fehlten Vonn 3,98 Sekunden. Trotzdem ist Vonn voller Zuversicht: "Ich fühle mich gut, glücklich und stark."

Die 28-Jährige hofft nun, dass sie sich im Freitagstraining noch mehr mit dem Kurs anfreunden wird. "Und dann hoffe ich auf gute Rennen am Samstag und Sonntag", sagte die vierfache Gesamtweltcupsiegerin, die zwei der drei Saisonabfahrten und beide Super-Gs gewonnen hat.

Die Pause, meinte Vonn, sei sehr wichtig gewesen. "Nachdem ich krank gewesen bin, ist mein Leben etwas durcheinandergekommen. Es war ein Punkt, an dem du einfach auf den Körper hören musst. Ich habe das getan. Ich habe die Pause genommen und habe hart gearbeitet und bin wieder stark und bereit, Rennen zu fahren. Die Energie ist zurück. Ich glaube, am Ende dieses Laufes hier ist jeder ein bisschen müde, aber ich fühle mich wieder stark. Es fühlt sich gut an."

Gut vor Fenninger und Fischbacher
Die Schweizerin Gut fuhr in 1:38,31 Minuten Bestzeit, ließ auf der extrem unruhigen Karl-Schranz-Piste wie mehrere Läuferinnen ein Tor aus. Gut verwies die Salzburgerinnen Anna Fenninger (+1,02) und Andrea Fischbacher (+1,03) auf die Plätze zwei und drei. Nicole Schmidhofer (+1,27) war als Sechste ebenfalls vorne dabei.

Anna Fenninger sagte zu ihrer Fahrt über eine wahre Rumpelpiste: "Sehr wild, sehr schlagig! Es ist vom ersten Tor weg ein Kämpfen ins Ziel. Du schaust nur, dass du nicht abgeworfen wirst und kein Tor auslässt." Zu Vonns großen Rückstand sagte die Salzburgerin: "Das überrascht mich nicht. Das ist nicht Lake Louise. Das ist ganz was anderes."

In Lake Louise hatte Vonn beide Abfahrten gewonnen, weil sie in den Gleitstücken ihre Stärken ausspielen konnte, St. Anton ist technisch viel anspruchsvoller. Und die Deutsche Maria Höfl-Riesch, mit der fünftbesten Zeit gut dabei, meinte: "Sie ist lange nicht Ski gefahren. Zum Wiederanfangen ist das auch für Lindsey nicht gerade ein Honigschlecken."

Schon bei der Besichtigung ahnten die Rennläuferinnen, was auf sie zukommen wird. Gut hat sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. "Ich bin zum ersten Mal hier, vor allem im oberen Teil ist es sehr schwierig. Man sollte aber nicht am Start stehen und denken, ob es schlagen wird, sondern einfach voll angreifen. Das Empfinden, wie schwierig eine Piste ist, ist auch eine Einstellungssache. Ich liebe schwierige Strecken", sagte sie.

Auch Maze mit Problemen
Die Führende im Gesamtweltcup, die Slowenin Tina Maze, hatte mit einem Torfehler 1,91 Sekunden Rückstand und wurde Zwölfte: "Das war nicht einfach, es ist sehr technisch und sehr schlagig. Du musst von oben bis unten arbeiten, es ist körperlich anstrengend. Es ist eine große Herausforderung. Und es war auch ein großer Schock, aber ich habe es bewältigt und bin glücklich", lautete Mazes Kommentar.

Das Training war zunächst wegen des prognostizierten Schneefalls auf 10.30 Uhr vorverlegt worden, konnte dann aber aufgrund eines Problems mit dem Funk erst mit 45 Minuten Verspätung gestartet werden.

Das Ergebnis des 1. Trainings:

Rang
Name Nation Zeit
1 GUT Lara SUI 1:38.31
2 FENNINGER Anna AUT 1:39.33
3 MERIGHETTI Daniela ITA 1:39.34
3 FISCHBACHER Andrea AUT 1:39.34
5 HÖFL-RIESCH Maria GER 1:39.43
6 SCHMIDHOFER Nicole AUT 1:39.58
6 GISIN Dominique SUI 1:39.58
8 MARCHAND-ARVIER Marie FRA 1:39.59
9 FANCHINI Nadia ITA 1:39.65
10 ROLLAND Marion FRA 1:39.66
11 STERZ Regina AUT 1:40.00
12 MAZE Tina SLO 1:40.22
13 HRONEK Veronique GER 1:40.38
14 PIOT Jennifer FRA 1:40.63
15 SUTER Fabienne SUI 1:41.14
16 AGERER Lisa Magdalena ITA 1:41.21
17 WENIG Michaela GER 1:41.55
18 MCKENNIS Alice USA 1:41.60
19 MOWINCKEL Ragnhild NOR 1:41.74
20 BAILET Margot FRA 1:41.86
21 WEIRATHER Tina LIE 1:41.89
22 WORLEY Tessa FRA 1:42.10
23 STUHEC Ilka SLO 1:42.28
24 VONN Lindsey USA 1:42.29
25 REBENSBURG Viktoria GER 1:42.40
26 COLETTI Alexandra MON 1:42.51
27 HOSP Nicole AUT 1:42.53
28 STUFFER Verena ITA 1:42.69
29 DETTLING Andrea SUI 1:42.72
30 RUIZ CASTILLO Carolina SPA 1:42.80
Weiter:
32 MOSER Stefanie AUT 1:42.91
40 VENIER Stephanie AUT 1:43.48
42 HÜTTER Cornelia AUT 1:43.60
47 PUCHNER Mirjam AUT 1:44.09
56 GÖRGL Elisabeth AUT 1:45.71
62 ALTACHER Margret AUT 2:09.53
63 TIPPLER Tamara AUT 2:14.10

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden