Fr, 24. November 2017

Schoko, Käse und Co.

10.01.2013 08:08

Ungar ging mit Zusatztasche im Sakko auf Beutezug

Frech und äußerst einfallsreich ist ein Ladendieb in Niederösterreich vorgegangen. Mit einer Zusatztasche im Sakko (weiteres Bild) ging der listige Ungar in Supermärkten auf Beutezug. Die Verkäufer konnte der Mann so zwar täuschen, nicht aber die Ermittler der Stadtpolizei in Baden. Vor einem Geschäft im nahen Bad Vöslau klickten für den 45-Jährigen die Handschellen. Die schmackhafte Beute (Bild) wurde im Kofferraum seines Wagens sichergestellt.

Weil in der Kurmetropole gemeine Taschendiebe immer öfter nach Geldbörsen der Kunden geangelt hatten, legten sich Kriminalisten der Stadtpolizei in Supermärkten auf die Lauer. Die gesuchten Täter gingen ihnen dabei zwar nicht ins Netz, dafür machten sie einen anderen "dicken Fang".

Denn in einem Geschäft in der Wienerstraße fiel einem Beamten ein verdächtiger Ungar auf. "Obwohl der Kunde nur eine Packung Semmeln aufs Kassenpult gelegt hatte, verstaute er auf dem Parkplatz augenscheinlich mehr Waren in seinem Wagen", berichtete der Fahnder. Gleiches wiederholte sich in einem weiteren Supermarkt, wo lediglich ein Sackerl Blutorangen bezahlt wurde.

In Bad Vöslau stellten die Ermittler Janos P. dann zur Rede. "In einer ins Sakko eingenähten Zusatztasche versteckte er vier Packungen Mozartkugeln", so der Polizist. Mehr Beute fanden die Beamten dann im Kofferraum des Pkws - das Sortiment reichte dabei von diversen süßen Leckereien über Wurst und Fleisch bis hin zu Käse und Reis. Die Waren wollte der 45-Jährige in Ungarn verkaufen. Der Verdächtige wurde verhaftet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden