Mo, 20. November 2017

Größenwahn

08.01.2013 14:39

Smartphone-Riese von Huawei mit 6,1-Zoll-Display

Der Trend zu großen Smartphone-Displays hält an. Wer allerdings glaubte, mit Samsungs 5,5 Zoll großem Galaxy Note 2 sei die obere Größengrenze erreicht, wird von Huawei eines Besseren belehrt: Der chinesische Hersteller stellte mit dem Ascend Mate am Montag auf der CES ein Smartphone vor, dessen Bildschirm stolze 6,1 Zoll in der Diagonale misst.

Obwohl das Ascend Mate mit dieser Bildschirmgröße schon eher Tablets wie dem Nexus 7 von Google oder Apples iPad mini zuzurechnen ist, legt der Hersteller Wert auf eine Unterscheidung und spricht dezidiert vom "Smartphone mit dem größten Bildschirm der Welt".

Dieses soll dem Hersteller zufolge die Freude beim Lesen und Betrachten von E-Mails, Dokumenten, Videos und Spielen erhöhen. Mit 1.280 x 720 Pixeln fällt die Auflösung des Displays jedoch vergleichsweise gering aus.

Im Gegenzug dafür soll der Touchscreen besonders empfindlich sein und sich wie bei Nokias Lumia 920 selbst mit Handschuhen noch bedienen lassen. Mit einer Gehäusetiefe von 9,9 Millimetern und einem Gewicht von 198 Gramm könne es zudem bequem mit einer Hand gehalten werden.

Unter der Haube verbergen sich ein 1,5 GHz leistungsstarker Vierkernprozessor aus Eigenproduktion sowie zwei Gigabyte RAM. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 Gigabyte. Unterstützt werden WLAN, Bluetooth und HSPA+. Eine 8-Megapixel-Kamera mit rückseitig beleuchtetem Bildsensor auf der Rück- sowie eine 1-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite komplettieren das Angebot.

Der Akku des Huawei Ascend Mate ist mit 4.050 mAh recht groß und soll dank diverser Stromspar-Technologien mit nur einer Ladung gut zwei Tage durchhalten. Im Vergleich zu anderen Smartphones ähnlicher Größe lade das Android-Gerät (Version 4.1) zudem ein Drittel schneller auf, verspricht Huawei.

Der Smartphone-Riese soll im Februar in den Farben Weiß und Schwarz in China erhältlich sein. Ob das Gerät eines Tages auch nach Österreich kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden