Di, 24. Oktober 2017

Auf die Knie gegangen

04.01.2013 10:09

„Star Wars“-Regisseur George Lucas ist verlobt

George Lucas und seine Freundin Mellody Hobson werden heiraten. Der "Star Wars"-Schöpfer ist Berichten zufolge nach sieben Jahren Beziehung vor seiner Liebsten - der Präsidentin einer in Chicago ansässigen Vermögensverwaltungsgesesllschaft - auf die Knie gegangen und hat sie um ihre Hand gebeten.

Bestätigt wurde die Verlobung von seiner Tochter Amanda, die einen Link zu einen Artikel der "Huffington Post" über den Hochzeitsantrag twitterte und dazu schrieb: "Gratulation, Dad & Mellody!"

Während dies die erste Ehe für die 43-jährige Braut wird, war Lucas in der Vergangenheit bereits einmal verheiratet. Seine Ehe mit Marcia Lucas hielt von 1969 bis 1983.

Der 68-jährige Filmemacher entschloss sich im letzten Jahr, seine Produktionsfirma Lucasfilm an Disney zu verkaufen, um sich langsam, aber sicher in den Ruhestand begeben zu können. Dazu sagte er: "In den letzten 35 Jahren habe ich mit dem größten Vergnügen dabei zugesehen, wie 'Star Wars' von einer Generation zur nächsten weitergegeben wurde. Ich habe immer daran geglaubt, dass 'Star Wars' auch über mich hinaus weiterleben kann, und ich fand es wichtig, diesen Übergang noch zu meinen Lebzeiten zustande zu bringen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).