Sa, 18. November 2017

Comeback am Arlberg

04.01.2013 09:34

Lindsey Vonn: „In St. Anton bin ich wieder dabei“

Lindsey Vonn kehrt kommende Woche in St. Anton in den Weltcup zurück. Die 28-Jährige hatte sich nach dem Courchevel-Riesentorlauf am 16. Dezember 2012 eine Auszeit genommen und war in die USA heimgereist. Die folgenden fünf technischen Rennen in Aare, auf dem Semmering und in München hat sie dadurch verpasst, auch im Slalom am Freitag in Zagreb wird sie nicht an den Start gehen.

Erst am Mittwoch war Lindsey Vonn nach ihrer "Flucht" mit Schwester Laura wieder nach Europa zurückgekehrt. Und der erste Weg führte die 28-Jährige nach Hinterreit. Im kleinen Salzburger Skigebiet zwischen Saalfelden und Maria Alm absolvierte der US-Skistar am Donnerstag die erste Trainingseinheit auf Schnee. Sie wirkte dabei sehr motiviert, gab den Kids vorm Start auch noch Autogramme. Zweieinhalb Stunden stand Vonn auf Skiern. Nach dem Freifahren legte sie ein paar Riesentorlauf-Einheiten ein.

"Ich bin in St. Anton wieder dabei"
Interviews wollte Vonn dann aber keine geben. Sie ließ nur kurz verlautbaren, dass sie beim nächsten Speed-Rennen ihr Weltcup-Comeback geben wird: "Ich bin in St. Anton wieder dabei. Wenn ich jetzt etwas sage, müsste ich mit allen reden. Und das will ich nicht." Nicht einmal Servus TV, der Sender ihres Sponsors Red Bull, bekommt eine Wortspende.

Die vierfache Saisonsiegerin hatte nach dem Crash bei der Val-d'Isere-Abfahrt das Selbstvertrauen verloren, zog die Notbremse. Zu viel war nach der mysteriösen Darmerkrankung, dem Streit mit Tina Maze, immer wieder auftauchenden Gerüchten über einen neuen Freund nach der Scheidung und dem Depressions-Outing auf sie hereingebrochen.

Vonn legte über Weihnachten in den USA einen Konditionsblock ein. Nun will sie schnell wieder das Ski-Gefühl auf Schnee aufbauen. Noch zwei Tage trainiert sie in Hinterreit, wo sie schon seit ihrem 16. Lebensjahr immer wieder Gast ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden