Mi, 22. November 2017

Trotz Kritik

04.01.2013 08:28

Google-Chef reist offenbar demnächst nach Nordkorea

Google-Chef Eric Schmidt will offenbar demnächst nach Nordkorea reisen. Die Behörden seien informiert worden, dass der Vorstandsvorsitzende des US-Internetkonzerns einen "privaten Besuch" in Nordkorea plane, sagte ein Sprecher des südkoreanischen Außenministeriums am Donnerstag. Weder der Termin noch der genaue Grund der Reise seien bekannt.

Mehrere südkoreanische Medien hatten berichtet, Schmidt wolle nach Nordkorea reisen, um eine humanitäre Mission des früheren Gouverneurs von New Mexico, Bill Richardson, zu unterstützen. Richardson ist mit der Lage in dem abgeschotteten Staat vertraut. Er hat in den vergangenen 20 Jahren mit den dortigen Behörden über die Freilassung mehrerer festgenommener US-Bürger verhandelt.

Das US-Außenministerium kritisierte Schmidts geplante Reise als "nicht konstruktiv". "Offen gesagt, wir halten die zeitliche Planung nicht für besonders hilfreich", sagte Außenamtssprecherin Victoria Nuland und betonte, dass der Google-Chef "keine Botschaft" der US-Regierung überbringe.

Nordkorea hatte Ende Dezember mitgeteilt, im November einen US-Bürger koreanischer Abstammung festgenommen zu haben. Dem als Tourist eingereisten Mann werde ein "Verbrechen" vorgeworfen, erklärte Pjöngjang, ohne nähere Angaben zu machen. Schmidts geplanter Besuch in Nordkorea könnte im Zusammenhang mit dem Fall stehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden