Sa, 25. November 2017

Start der 5. Staffel

02.01.2013 16:54

Alles neu bei „Austria‘s next Topmodel“ 2013

"Das wird der heißeste Winter aller Zeiten, denn noch nie war der Kampf so hart und die Konkurrenz so unglaublich schön!", verspricht der pinke Privatsender Puls 4 von der bereits fünften Staffel von "Austria's next Topmodel" (ab Donnerstag, 20.15 Uhr).

Neu sind jedoch nicht nur die verschärften Aufgaben, sondern auch die Juroren: Topmodel Melanie Scheriau, gebürtige Kärntnerin, die seit neun Jahren mit Ehemann Seth in New York lebt, hat die Moderation von Lena Gerke übernommen – an ihrer Seite nehmen Kollegin Carmen Kreuzer und Castingdirektor Rolf Scheider (Bild 2) die 20 Mädchen, darunter die über krone.at gecastete Kandidatin Katrin (letzte Reihe, 3. von links), unter die Lupe.

Gleich zu Beginn werden die Finalistinnen vom Bundesheer abgeholt und in eine Kaserne gebracht. Dort müssen sie einen Parcours bezwingen, der selbst hartgesottene Soldaten ins Schwitzen bringt. Immerhin will die Jury herausfinden, welche Mädchen den nötigen Ehrgeiz haben zu gewinnen. Denn die Profis wissen: Nur wer bereit ist, eigene Grenzen zu überwinden, kann im harten Model-Business bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden