Di, 24. Oktober 2017

Abschiedsrennen

30.12.2012 10:07

Biathletin Neuner von 50.000 Fans frenetisch gefeiert

Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner ist bei ihrem letzten Rennen von 50.000 Fans frenetisch gefeiert worden. Zum Abschied holte sie in der Schalker Fußball-Arena am Samstag Rang zwei. Die fünf Runden im Kunstschnee neun Monate nach ihrem Karriereende im eigens für sie veranstalteten Bewerb absolvierte die 25-jährige Doppel-Olympiasiegerin problemlos, auch am Schießstand machte sie eine gute Figur.

Als sie kurz hinter der fünffachen Junioren-Weltmeisterin Dorothea Wierer aus Italien zum letzten Mal ins Stadion kam, wurde Neuner mit Ovationen gefeiert.

Die Russen Anton Schipulin und Jekaterina Jurlowa gewannen "Auf Schalke" schließlich die World Team Challenge. Auf Rang zwei bei der Show-Veranstaltung in der Veltins-Arena kam der französische Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade mit seiner Partnerin Marie Dorin Habert. Österreicher waren keine am Start.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).