Mi, 18. Oktober 2017

Kommt die "iWatch"?

28.12.2012 12:01

2013 erscheint möglicherweise Apple-Smartwatch

Apple arbeitet offenbar gemeinsam mit Intel an einer eigenen Smartwatch, die über Bluetooth an das iPhone angebunden wird und schon im ersten Halbjahr 2013 erscheinen könnte. Das berichtet ein chinesischer Technik-Blog unter Berufung auf Zuliefererkreise. Die Apple-Uhr soll über ein 1,5 Zoll großes OLED-Display verfügen, das vom taiwanesischen Hersteller Ritdisplay produziert wird.

Angeblich soll die Apple-Smartwatch – in der Internetgemeinde kursiert bereits der naheliegende Name "iWatch" für das Gerät – auf dem iPhone eingehende Anrufe direkt annehmen können, ohne dass man das iPhone extra aus der Hosentasche nehmen muss. Der unter anderem vom Technikblog "TechCrunch" zitierten chinesischen Website zufolge soll die Apple-Smartwatch bereits im ersten Halbjahr 2013 vorgestellt und veröffentlich werden.

Bis auf die Größe und Art des Displays ist derzeit noch nichts über die Apple-Uhr bekannt. Die Präsentation einer Apple-Smartwatch im ersten Halbjahr 2013 wäre jedoch durchaus nachvollziehbar, schließlich haben andere Hersteller bereits entsprechende Geräte im Angebot, die sich mit dem iPhone, aber auch mit Android-Handys verbinden lassen.

Andere Hersteller verkaufen bereits Smartwatches
So verkauft beispielsweise Sony bereits seit einiger Zeit eine Smartwatch, die sich mit Android-Geräten verbinden lässt und auf ihrem Display beispielsweise über eingehende SMS, die gerade abgespielte Musik oder das Wetter informiert. Mit der über Kickstarter finanzierten Smartwatch "Pebble" soll demnächst auch eine andere lang erwartete intelligente Uhr erscheinen, die über ein stromsparendes E-Ink-Display verfügt und sich sowohl mit dem iPhone als auch mit Android-Geräten verbinden lässt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).