Sa, 18. November 2017

Anspannung steigt

28.12.2012 09:51

Toni Innauer ist sich sicher: „Die Tournee gewinnt ein Tiroler“

Toni Innauer hat die Rivalität zwischen Deutschland und Österreich bei der Vierschanzentournee am eigenen Leib erlebt. 1975/76 büßte der Vorarlberger als 17-Jähriger nach zwei Siegen mit einem missglückten ersten Sprung in Innsbruck die Führung ein und vermochte den Deutschen Jochen Danneberg trotz des dritten Tagessieges in Bischofshofen nicht mehr zu überholen. Die am Samstag mit der Qualifikation beginnende 61. Auflage analysiert Innauer in Oberstdorf für das ZDF. Sein Tipp für den Gesamtsieger: "Ein Tiroler."

Innauer hat seine langjährige Tätigkeit im ÖSV, zuletzt als Sportdirektor für Skispringen und Nordische Kombination, 2010 beendet. Seither leitet der Wahl-Tiroler Seminare, gibt seine Erfahrungen als Referent weiter und arbeitet neuerdings mit einer Sportagentur zusammen. Den Sprungsport verfolgt der Olympiasieger von 1980 und Erfolgscoach heute aus "angenehmer Distanz".

Für die Tournee bestens vorbereitet
Vor der Tournee hat er sich quasi aus erster Hand informiert. Mit den früheren Wegbegleitern und aktuellen Cheftrainern Alexander Pointner, Werner Schuster (Deutschland) und Alexander Stöckl (Norwegen) gab es lange Gespräche.

Innauer setzt auf Österreicher
Innauer legte sich denn auch auf ein Favoriten-Team fest. "Die Österreicher sind klar in der Rolle des Titelverteidigers, der den Takt vorgibt und in entscheidenden Kleinigkeiten die besseren Karten hat", erklärte er vor dem Auftakt in Oberstdorf. Die Routine der Athleten und die Routine des Teams u.a. im Umgang mit der teils überzogenen Erwartungshaltung sprechen demnach für die ÖSV-"Adler", die Deutschen hätten Vergleichbares noch nicht erlebt. "Aber es ist ein tolles Zeichen für sie, so weit zu sein", sagte Innauer. Wenn der Auftakt gelinge, sei viel möglich.

Einen Namen wollte Innauer bei seinem Siegertipp nicht nennen. "Es wird ein Tiroler gewinnen", prognostizierte der 54-Jährige. Für Gregor Schlierenzauer und Andreas Kofler wäre es bereits der jeweils zweite Erfolg beim ersten Saisonhöhepunkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden