Do, 14. Dezember 2017

Im Finanzsumpf

27.12.2012 16:49

Finanzministerium jagt Sünder künftig mit SUVs

Österreichs Finanzpolizei ist ab sofort "geländegängig" und besser gerüstet, im Finanzsumpf aufzuräumen: Ministerin Maria Fekter übergab ihren Einsatzteams sechs VW Tiguan mit Allradantrieb. Damit sollen die Beamten jetzt auch abseits befestigter Straßen den Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping sowie Wirtschaftskriminalität besser aufnehmen können.

Die Kontrolle von schwer zugänglichen Baustellen und bergigen Tourismusregionen, Erntehelfern am Feld oder auch Waldarbeitern auf Forstwegen soll nun einfacher vonstattengehen. Finanzministerin Fekter zur "Krone": "Mit den neuen Geländewagen kann die Finanzpolizei noch effizienter gegen Sozialbetrug vorgehen."

Die allradgetriebenen VW Tiguan kommen schon seit einigen Tagen in Oberösterreich, Niederösterreich und dem Burgenland zum Einsatz. Alle sechs Fahrzeuge sind natürlich mit eigenem Finanzministeriums-Design, Blaulicht, Folgetonhorn und einem Anhaltebalken ausgestattet.

Die Möglichkeiten der neuen Einsatzfahrzeuge
Für wirkliche Offroad-Fahrten sind die neuen Einsatzfahrzeuge allerdings nicht geeignet, handelt es sich beim VW Tiguan doch nicht um einen wirklichen Geländewagen, sondern um ein SUV (Sports Utility Vehicle), dessen Fahreigenschaften zwischen denen von Pkws und Offroadern liegen. Immerhin handelt es sich hier um die etwas mehr geländeorientierte Karosserieform des Tiguan.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden