Do, 23. November 2017

Abreise statt Slalom

20.12.2012 18:44

Knieverletzung bei Slalom-Ass Marlies Schild

Marlies Schild, 31-jährige Slalom-Weltmeisterin aus Salzburg, hat sich am Donnerstagvormittag in Aare beim Einfahren für den Slalom eine Verletzung im rechten Knie zugezogen und konnte beim Rennen nicht an den Start gehen. Eine längere Pause wäre für die Lebensgefährtin von Benni Raich vor der im Februar stattfindenden Heim-WM in Schladming ein schwerer Rückschlag.

"Nach ersten Diagnosen ist das Innenband betroffen, wie schwer, werden wir am Freitag sehen", sagte ÖSV-Damencheftrainer Herbert Mandl am Donnerstagabend. Genauere Untersuchungen in Innsbruck sollen Klarheit über die Art der Verletzung am rechten Knie schaffen.

Schon am Mittwoch hatte Schild wegen einer Grippe den Riesentorlauf von Aare ausgelassen, für den Flutlicht-Slalom wäre sie aber laut Mandl wieder fit gewesen. Zuvor hatte Schild außerdem mit von Darmproblemen ausgelösten Rückenschmerzen zu kämpfen.

"An einer Bodenwelle hat es mich ausgehoben und ich bin auf dem Rücken gelandet. Beim Überschlag hat es mir den Ski gefangen", wurde Schild auf der Homepage des ÖSV zitiert.

In den bisherigen Slaloms dieser Saison schied Schild in Levi aus, in Aspen kam sie als Zweite hinter ihrer Teamkollegin Kathrin Zettel auf das Podest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden