Di, 12. Dezember 2017

Stress, ade!

19.12.2012 15:32

Heidi Klum twittert Oben-ohne-Bild von Traumstrand

Heidi Klum macht's vor: Statt gestresst von Geschäft zu Geschäft zu hetzen und Weihnachtsgeschenke zu kaufen, sonnt das Supermodel ganz entspannt oben ohne an einem Traumstrand und reibt es auch noch via Twitter dem Rest der Welt unter die Nase.

So lässt es sich aushalten: Heidi im Bikini-Höschen ganz relaxed auf einer weißen Strandliege. Rundherum weißer Sand, türkisblaues Meer und keine Spur von Weihnachtsstress. "Inselgeschwindigkeit", twitterte das Supermodel gemeinsam mit dem Foto.

Unklar ist allerdings, wer die "Germany's next Topmodel"-Chefin in dieser Traumkulisse geknipst hat. Vielleicht Neo-Lover und Bodyguard Martin Kirsten oder eines ihrer Kinder? Jedenfalls kann man in solch einer Umgebung herrlich die Seele baumeln lassen. Entschleunigung pur!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden