Sa, 18. November 2017

Eishockey-Liga

18.12.2012 22:18

Caps dank Heimsieg weiter Leader, Zagreb bleibt dran

Die Vienna Capitals und Medvescak Zagreb haben ihre Rollen als Topteams der Erste Bank Eishockey Liga am Dienstag in den Nachtragsspielen der 31. Runde einmal mehr unterstrichen. Die Capitals behielten ihre Tabellenführung mit einem 3:2 zu Hause gegen Znojmo, Zagreb blieb den Wienern aber mit einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen Schlusslicht HC Innsbruck auf den Fersen. Ein Punkt trennt die beiden Spitzenreiter.

Die Capitals mussten dabei vorerst noch ohne ihre Neuerwerbung Justin Keller auskommen: Die Spielgenehmigung für den kanadischen Goalgetter war nicht rechtzeitig eingetroffen. Dennoch landeten die Wiener ihren dritten Ligasieg in Serie.

Fraser trifft mit dem Kinn ins Tor
Markus Schlacher brachte den Tabellenführer kurz vor der ersten Drittelpause in Führung (20.). Nach dem Ausgleich durch Martin Planek (23.) lenkte Caps-Kapitän Benoit Gratton einen Schuss von Jamie Fraser mit dem Kinn ins Tor (27.).

Der Kanadier bezahlte den Treffer mit einem stark blutenden Cut am Kinn und kam im Schlussdrittel nicht mehr zurück. Mit Francois Fortier fehlte den Wienern ein weiterer Stürmer verletzungsbedingt. Dennoch stellte Marcus Olsson noch im Mitteldrittel auf 3:1 (39.).

Im Schlussabschnitt kontrollierten die Caps die Partie. Der Anschlusstreffer durch Jan Lattner fiel erst 57 Sekunden vor Schluss - und damit zu spät für Znojmo. Die Tschechen verloren damit auch das dritte Saisonduell mit den Capitals.

Innsbruck verliert 6.Spiel in Folge - diesmal in Zagreb
Gleiches gilt für Innsbruck mit Zagreb. Der Tabellenletzte war in Kroatien zwar nicht chancenlos, in der Offensive aber zu ineffizient. Die Tore erzielten die Gastgeber durch Miller (18.), Buck (22.) und Koren (42.). Für die Tiroler war es die sechste Niederlage in Serie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden