So, 19. November 2017

Hersteller: Foxconn

18.12.2012 12:35

Amazon bringt 2013 Billig-Smartphone auf den Markt

Schon seit Monaten halten sich hartnäckige Gerüchte, wonach Amazon nach dem hauseigenen Tablet-PC "Kindle Fire" auch ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen will. Der Bericht eines taiwanesischen Wirtschaftsportals befeuert diese Gerüchte derzeit aufs Neue. Amazon werde im Spätsommer 2013 ein Smartphone zum Kampfpreis von 100 bis 200 US-Dollar auf den Markt bringen. Gefertigt werden soll das Gerät von Foxconn.

Bis zu fünf Millionen Stück seines Smartphones will Amazon pro Jahr herstellen lassen, berichtet das taiwanesische Wirtschaftsprtal "Taiwan Economic News" unter Berufung auf einen namentlich nicht genannten Insider. Die Website will erfahren haben, dass der taiwanesische Auftragsfertiger Foxconn die Montage des Gerätes übernehmen wird.

Genauere Details zu dem Amazon-Smartphone sind bislang nicht bekannt, in der Vergangenheit wurden jedoch bereits Berichte laut, nach denen Amazon ein vier bis fünf Zoll großes Smartphone testet (siehe Infobox). Bereits im Juli berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg zudem, dass Amazon ein Smartphone plane und deshalb bereits Kontakt mit dem US-Patenthändler Interdigital aufgenommen habe, um die notwendigen Patente lizenzieren zu lassen.

Amazon soll RIM-Übernahme versucht haben
Schon 2011 soll Amazon erfolglos versucht haben, den angeschlagenen kanadischen Smartphone-Pionier Research in Motion (RIM) zu übernehmen, berichtet das IT-Portal "Golem". Das Unternehmen ist für seine Blackberry-Smartphones bekannt und verfügt über reichlich Know-how in diesem Bereich. Auch die Übernahme des ursprünglich von Palm entwickelten und dann von HP übernommenen Mobil-Betriebssystems "WebOS" soll Amazon der Website zufolge angestrebt haben.

Neben dem Amazon-Smartphone soll auch ein neues Tablet kommen. Der Nachfolger des Kindle Fire soll bereits in Arbeit sein und der taiwanesischen Zeitung zufolge sucht Amazon derzeit nach einem Hersteller für das Gerät. Im Gespräch sind offenbar Quanta Computer und Compal Electronics.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden