Di, 21. November 2017

Beziehungskillerin

17.12.2012 16:34

Liliana Matthäus: Spannte sie Moore den Toyboy aus?

Liliana Matthäus, Ex-Frau von Lothar Matthäus, lebt derzeit in New York und macht den Big Apple regelmäßig unsicher. Nach einer Party mit Hollywood-Star Leonardo DiCaprio und einer Turtelei mit Multimillionär James Goldstein wird dem Model nun nachgesagt, es habe Demi Moore den Toyboy ausgespannt. Mit Vito Schnabel wurde Liliana jetzt nämlich beim Knutschen erwischt – und das, als der noch mit der Hollywood-Schauspielerin liiert war.

Auf der Party von Naomi Campbells Verlobtem Vladimir Dorodin hatte es vor wenigen Wochen zwischen Demi Moore und Vito Schnabel, Sohn von Künstler Julian Schnabel, gefunkt. Die Liebe zwischen der 50-Jährigen und dem Kunsthändler stand jedoch unter keinem guten Stern. Nur kurz darauf ließ der 26-Jährige die Schauspielerin wieder sitzen. Er sei um seinen guten Ruf in der Kunstszene besorgt, hieß es aus Insiderkreisen.

Jetzt will die "Bunte" herausgefunden haben, dass tatsächlich Liliana Matthäus der Grund für die Trennung von Moore und Schnabel gewesen sein soll. Mit dem Künstlersohn habe sie in New York nämlich nicht nur die Kunstmesse "Art Basel" besucht und im noblen Hotel "W" gefeiert, sie sei auch beim Knutschen erwischt worden, ist dort zu lesen.

Und was sagt die Schöne zu den Gerüchten? Auf Nachfrage des Magazins hält sie sich bedeckt. "Ich rede nicht über mein Privatleben", so die knappe Auskunft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden