So, 19. November 2017

Mord an Pensionistin

14.12.2012 19:37

Täter war auch an 2 Einbruchsversuchen beteiligt

Zehn Tage nach dem Mord an einer 83-jährigen Pensionistin in Köstendorf im Salzburger Flachgau hat ein DNA-Abgleich durch die Gerichtsmedizin einen weiteren Treffer ergeben. Die DNA-Spur stimmt laut Polizei mit jenem männlichen Täter überein, der neben den Überfällen auf die 83-Jährige und einen weiteren 80-jährigen Pensionisten auch an zwei Einbruchsversuchen in St. Johann beteiligt war. Eine Identifikation des Mannes steht weiterhin aus.

Ein DNA-Abgleich einer Spur von Köstendorf hatte bereits am 9. Dezember eine Übersteinstimmung mit einer in Straßwalchen sichergestellten, biologischen Spur ergeben. Am Freitag folgte dann ein erneuter Treffer. Die DNA-Spuren des Täters stimmt auch mit jenen überein, die von der Polizei nach zwei Einbruchsversuchen in Wohnhäuser im Oktober in St. Johann im Pongau sichergestellt worden waren.

Zwei bis drei Personen hatten versucht, über die Terrassentüren in die Gebäude zu gelangen. Die betroffenen Hausbewohner gaben gegenüber der Polizei an, dass einige Tage zuvor immer wieder Personen südosteuropäischer Herkunft an den Haustüren gebettelt hätten. Diese sollen rund 1,70 Meter groß gewesen sein.

Polizei bittet um Hinweise
Die Exekutive bittet um Hinweise an die örtlichen Dienststellen, falls verdächtige Personen, auf die die Beschreibung passt, beobachtet werden. Zweckdienliche Hinweise nimmt auch das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133/50-3333 entgegen.

Ein erster Abgleich der DNA-Spuren des Täters mit nationalen und internationalen DNA-Datenbanken verlief bislang negativ (Bericht siehe Infobox). Die Ermittlungen würden auf Hochtouren laufen, sagte eine Polizeisprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden