Fr, 24. November 2017

Jetzt ausprobieren

13.12.2012 12:08

Simulator erlaubt Vorab-Test von Mozillas Firefox OS

2013 soll sich zu Android, iOS und Co. mit Firefox OS ein weiteres mobiles Betriebssystem gesellen. Über ein Plug-in für den eigenen Firefox-Browser bietet Entwickler Mozilla Interessierten nun bereits vorab die Möglichkeit, die neue Plattform zu testen.

"Firefox OS Simulator" nennt sich die kostenlose Erweiterung für Firefox Version 16 und höher, mit der Interessierte das neue mobile Betriebssystem vorab im Browser unter die Lupe nehmen können. Finden können sie den Simulator nach dem Download über den Menüpunkt "Extras" – "Web-Entwickler".

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster muss dieser mit einem Klick auf "Simulator" nur noch eingeschaltet werden. Auf einem virtuellen Mini-Bildschirm finden Nutzer daraufhin den für Smartphones typischen Sperrbildschirm mit der aktuellen Uhrzeit und Akkuanzeige vor.

Um in den Homescreen und somit zu Anwendungen wie E-Mail, Kalender, Taschenrechner oder dem Firefox-Marketplace zu gelangen, muss die kleine Spitze am unteren Bildschirmrand nun nur noch mittels Maus nach oben gezogen werden.

Erste Geräte mit dem Firefox OS sollen in der ersten Hälfte des kommenden Jahres voraussichtlich in Südamerika auf den Markt kommen. Als Partner konnte Mozilla den spanischen Mobilfunkanbieter Telefonica gewinnen. Die Organisation sei aber auch mit anderen Netzbetreibern im Gespräch, so die Mozilla-Vorsitzende Mitchell Baker erst kürzlich gegenüber der Nachrichtenagentur dpa (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden