Di, 12. Dezember 2017

Unfall bei Übung

13.12.2012 11:05

Allentsteig: Panzer in Graben gekippt - zwei Verletzte

Im Rahmen einer Bundesheerübung auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig ist es am späteren Mittwochnachmittag zu einem Unfall gekommen, bei dem nach Angaben des Verteidigungsministeriums zwei Soldaten verletzt wurden. Sie waren mit einem Kampfpanzer des Typs "Leopard" in einen Straßengraben gekippt.

Im Bereich der verfallenen Ortschaft Schwarzenreith dürfte der 22-jährige Lenker des Fahrzeuges vor dem Überqueren einer Straße den Straßengraben übersehen haben. Dabei kippte der Panzer mit der Front nach unten und prallte gegen die Straßenböschung.

Im Panzer befanden sich neben dem Lenker der 29-jährige Fahrzeugkommandant, ein 25-jähriger Richtschütze und ein 18-jähriger Ladeschütze. Wie am Donnerstag bekannt wurde, wurden letztere zwei verletzt: Der Richtschütze erlitt eine Platzwunde auf dem Kopf, der Ladeschütze eine Prellung im Brustkorbbereich davon. Beide Soldaten wurden im Landesklinikum Horn ambulant behandelt. Sie seien noch am Abend zu ihrer Truppe zurückgekehrt, berichtete Michael Bauer vom Verteidigungsministerium.

Weil zuvor auch der "Leopard"-Lenker und der Fahrzeugkommandant über Beschwerden geklagt hatten, wurden die Berufssoldaten mit heereseigenen Sanitätsfahrzeugen ebenfalls nach Horn transportiert. Im Krankenhaus seien jedoch keinerlei Verletzungen festgestellt worden, so Bauer.

Die Ursache des Unfalls wird noch untersucht - laut Berichten soll die einbrechende Dunkelheit eine Rolle gespielt haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden