So, 19. November 2017

Ravi Shankar tot

12.12.2012 13:59

Sängerin Norah Jones trauert um ihren Vater

Norah Jones trauert um ihren Vater Ravi Shankar. Der indische Sänger ist am Dienstag im Alter von 92 Jahren in Kalifornien verstorben, nachdem er letzte Woche am Herzen operiert wurde.

In einem Statement erklärte seine Familie: "Schweren Herzens müssen wir bekannt geben, dass Pandit Ravi Shankar - Ehemann, Vater und musikalische Seele - heute, 11. Dezember, verstorben ist. Wie ihr alle wisst, war seine Gesundheit in den letzten Jahren angeschlagen, und am Donnerstag unterzog er sich einer OP, die ihm einen Neustart hätte bieten können. Leider war sein Körper - trotz der Bemühungen der Chirurgen und Ärzte, die sich um ihn kümmerten - nicht in der Lage, die Strapazen der Operation zu bewältigen. Wir waren an seiner Seite, als er starb." Weiter betonen seine Angehörigen: "Sein Geist und sein Erbe werden auf ewig in unseren Herzen und in seiner Musik weiterleben."

Shankar erlangte im Laufe seiner Karriere vor allem an der Sitar - einem Zupfinstrument - Bekanntheit. Ab den 1950ern tourte er durch Europa und Amerika und sorgte so dafür, dass indische Musik auch dort an Popularität gewann. Unter anderem lehrte er Beatles-Gitarrist George Harrison das Sitar-Spiel.

Sein letztes Album - "Living Room Sessions - Part 1" - veröffentlichte der dreifache Grammy-Preisträger in diesem Jahr, bevor er am 4. November sein allerletztes Konzert im kalifornischen Long Beach gab. Shankar hinterlässt seine Frau Sukanya und die Töchter Norah und Anoushka Shankar Wright.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden