So, 19. November 2017

Weiße Naturgewalt

09.12.2012 13:16

Entwarnung nach Lawinenabgang in Obertauern

Für enorme Aufregung hat Sonntagmittag kurzzeitig ein Lawinenabgang im Skigebiet von Obertauern im Bundesland Salzburg gesorgt. War zunächst davon ausgegangen worden, dass jemand verschüttet worden war, konnte die Polizei wenig später Entwarnung geben: "Es gibt keine Verletzten und keine Verschütteten." Der Vorfall hatte sich offenbar im Bereich vom Seekarspitz ereignet.

Der Abgang der Lawine in 2.200 Metern Seehöhe im freien Gelände war von zwei Zeugen von einer gegenüberliegenden Piste aus beobachtet worden. Deren Informationen zufolge hatte sich eine aus fünf oder sechs Personen bestehende Gruppe auf dem Hang befunden, so die Polizei.

Die Lawine löste sich, als einer aus der Gruppe den Hang querte. Dieser Skifahrer entkam den Schneemassen rechtzeitig, ein nachfolgender wiederum konnte noch rechtzeitig anhalten. Die Verursacher der Lawine wurden später nicht mehr gefunden, der Einsatz wurde nach eineinhalb Stunden beendet. Laut Sprecherin der Salzburger Bergrettung, Maria Riedler, handelte es sich um ein kleineres Schneebrett mit einer Abrissbreite von vier bis fünf Metern.

Zum Rettungseinsatz am Südosthang des Seekarspitzes rückten zwölf Mann der Bergrettung Obertauern mit zwei Hundeführern, acht Liftangestellte, der Rettungshubschrauber Martin 1 und ein Beamter der Alpinpolizei Lungau aus.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden