Do, 14. Dezember 2017

Schwer verletzt

08.12.2012 13:16

Wienerin (86) von brutalem Trio überfallen

Eine 86-Jährige ist am Freitagnachmittag in ihrer Wohnung in Wien-Favoriten von brutalen Eindringlingen niedergestoßen und dabei schwer verletzt worden. Die Frau wurde in kritischem Zustand in ein Spital eingeliefert. Auf ihrer Flucht stießen die Täter - ein Mann und zwei Frauen - auch einen Nachbarn nieder. Der 74-Jährige erlitt eine Kopfverletzung.

Die Unbekannten hatten gegen 13.30 Uhr an der Wohnungstür der Pensionistin in der Inzersdorfer Straße geläutet. Unmittelbar nachdem die 86-Jährige geöffnet hatte, versetzte ihr einer der Täter einen Stoß, sodass sie rücklings zu Fall kam. Die alte Frau zog sich dabei schwerste Wirbelverletzungen zu.

Ein Nachbar, der durch Hilferufe der Pensionistin aufmerksam wurde, erblickte zunächst im Stiegenhaus eine ihm unbekannte Frau und sah durch die offene Wohnungstür die auf dem Boden liegende 86-Jährige. Er kam zugleich den flüchtenden Tätern in die Quere, wurde ebenfalls niedergestoßen und erlitt eine Rissquetschwunde am Hinterkopf. Auch er musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Nur sehr vage Täterbeschreibung
Die Polizei ermittelt nach Angaben von Sprecherin Michaela Rossmann vorläufig wegen versuchten Raubes. Ob die Unbekannten Beute gemacht haben, ist allerdings noch nicht bekannt, da das Opfer zunächst nicht befragt werden konnte. Die Beschreibung der Täter ist sehr vage: Sie sollen 30 bis 40 Jahre alt sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden