Fr, 20. Oktober 2017

"jOBS"

05.12.2012 10:12

Film über Steve Jobs feiert im Jänner Premiere

Der Film über das Leben des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs soll im Jänner Premiere feiern. Der Streifen "jOBS" mit Hollywoodstar Ashton Kutcher in der Hauptrolle werde beim Sundance Film Festival gezeigt, teilten die Organisatoren am Montag mit.

Laut der Website des Festivals, das vom 17. bis 27. Jänner im US-Bundesstaat Utah stattfindet, bildet der Film "die wahre Geschichte eines der bedeutendsten Unternehmer der amerikanischen Geschichte" ab. "jOBS" sei ein offenes, inspirierendes und persönliches Porträt des Mannes, der die Dinge anders sah.

Der Streifen dreht sich um Jobs' Leben als Hippie in Nordkalifornien mit Anfang 20 und die Gründungstage von Apple, seinen späteren Rauswurf dort, die anschließende Gründung von NeXT und Pixar sowie seine Rückkehr zu Apple durch die Übernahme von NeXT. Gedreht wurde der Film unter anderem im echten Haus von Jobs' Familie.

Der Apple-Mitgründer war am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren an Krebs gestorben. Ende der 70er-Jahre hatte er in der Garage seiner Adoptiveltern seine ersten Computer zusammengebaut, damals legte er gemeinsam mit seinem Freund Steve Wozniak den Grundstein für Apple, dessen Produkte später zu Meilensteinen der Computer- und High-Tech-Branche werden sollten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).