Di, 21. November 2017

Panik vor Feuerwerk

04.12.2012 14:59

Haustiere jetzt schon auf Silvester vorbereiten

Der Jahreswechsel ist für viele Haustiere eine Krisenzeit. Übermäßiger Lärm und ungewohnte Lichteffekte verschrecken sie. Der Österreichische Tierschutzverein appelliert daher auch dieses Jahr an alle Tierfreunde, Silvester möglichst ohne Feuerwerkskörper zu verbringen. Wie du schon jetzt beginnen kannst, deinen Liebling auf den Lärm zum Jahreswechsel vorzubereiten, erfährst du hier.

Für den 31. Jänner gilt: Lasse weder Hunde noch Katzen unbeaufsichtigt. Bereits im Laufe des Altjahrestages kommt es immer wieder zu Böllerschüssen und Krachern. Gerade beim Gassigehen ist es daher wichtig, den Hund auf keinen Fall von der Leine zu lassen. Wenn Tiere sich erschrecken und davonlaufen, finden sie vielleicht nicht mehr nach Hause zurück. Hunde und Katzen fühlen sich in der Nähe des ihnen vertrauten Menschen am sichersten. Widme deinem Haustier daher besonders an diesem Tag vermehrte Aufmerksamkeit und Zuneigung.

Geräusch-CDs gewöhnen an Silvesterlärm
Aber schon jetzt kannst du deinem Tier helfen, indem du es an die
Geräusche von Feuerwerkskörpern und Silvesterknallerei gewöhnst.
Kaufe eine speziell für Hunde aufgenommene CD (zum Beispiel "Don't be afraid", Preis etwa zehn Euro), die du regelmäßig und in der
Lautstärke langsam steigend, abspielst. Währenddessen verhalte dich ganz normal. Mit der Zeit wird der Hund die Geräusche als
Normalität akzeptieren.

Homöopathie statt Beruhigungsmittel
Bei besonders ängstlichen Tieren sollte rechtzeitig der Tierarzt
konsultiert werden. Die Verabreichung von homöopathischen
Entspannungstropfen ist herkömmlichen Beruhigungsmitteln vorzuziehen, da diese oft recht stark sind und die Tiere beinahe
narkotisieren. Das Tier erscheint zwar äußerlich ruhig, hat aber
trotzdem Angst. Stell dir vor, du hast Angst und kannst dich zudem kaum bewegen, weil die Muskeln künstlich entspannt wurden! In jedem Fall sollte man das Tier schon einige Wochen zuvor an die Tropfen gewöhnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).