Sa, 18. November 2017

Royales Babyglück

04.12.2012 07:53

Offiziell: William und Kate erwarten ihr erstes Kind

Am britischen Hof ist Nachwuchs unterwegs! Prinz William und seine Ehefrau Kate erwarten ein Kind, wie der St.-James-Palast in London am Montagabend offiziell mitteilte. Queen Elizabeth II. und die gesamte königliche Familie seien hocherfreut. Das Paar ist seit 29. April des vergangenen Jahres verheiratet, sein Kind dürfte einmal König oder Königin von Großbritannien und Nordirland werden.

Die Schwangerschaft sei in einem sehr frühen Stadium, hieß es - und sollte deshalb wohl eigentlich noch nicht bekannt werden. Doch die 30-jährige Herzogin von Cambridge wurde am Nachmittag ins Krankenhaus King Edward VII. im Zentrum Londons eingeliefert. Sie leide an schwangerschaftsbedingter Übelkeit, hieß es später. Kate brauche nun Ruhe und werde einige Tage im Spital bleiben. Auch danach werde sie "eine Zeit der Ruhe" brauchen.

Aus der ganzen Welt trafen Glückwünsche für das Paar ein. Unter anderem gratulierten US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle. Und natürlich richtete auch der britische Premierminister David Cameron seine Glückwünsche an das Paar.

Ob Bub oder Mädchen, Baby wird Nummer drei der Thronfolge
Ob es ein Bub oder ein Mädchen wird, ist für die britische Thronfolge erstmals unerheblich. Nach einer Übereinkunft der Regierungen der 16 Länder, in denen die Queen Staatsoberhaupt ist, wird das Erstgeborene nicht nur Nummer drei der Thronfolge, sondern kann auch von keinem jüngeren Bruder mehr "überholt" werden.

Im wettverrückten Commonwealth-Staat Australien, wo der Thronfolger einmal Staatsoberhaupt werden könnte, wird bereits fleißig auf den Namen des ungeborenen Kindes spekuliert. Mary, Victoria und John standen am Dienstag ganz oben auf den Tipplisten. Wer einen Dollar darauf setzt, würde in dem Fall, dass William und Kate einen der Namen tatsächlich auswählen, acht Dollar Gewinn einstreichen. Als wahrscheinlichste Paten werden von den Buchmachern Prinz Harry und Kates Schwester Pippa Middleton gehandelt.

Immer wieder Gerüchte
In den letzten Wochen hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass Kate schwanger sein könnte. So erklärte etwa Jessica Hay, eine enge Freundin der 30-Jährigen, vor zwei Wochen im Interview mit dem Magazin "New Idea", das britische Royal-Paar werde in Bälde eine öffentliche Ankündigung machen und dabei "wunderbare, freudige Neuigkeiten" bekannt geben.

"William und Kate konzentrieren sich darauf, eine Familie zu starten", gab Hay, die mit Middleton gemeinsam zur Schule ging, damals zu verstehen. Zudem bemerkte sie, dass die Prinzengattin in letzter Zeit ein wenig an Gewicht zugelegt habe.

Royal-Paar wünscht sich zwei Kinder
Wie Hay weiter enthüllte, möchten William und Kate höchstens zwei Kinder, einen Buben und ein Mädchen, wobei die Herzogin darauf hoffe, dass das Erstgeborene männlich wird. "Das wirkt sehr traditionell, aber natürlich wären sie auch mit zwei Buben oder zwei Mädels zufrieden - zwei sind auf jeden Fall genug. Sie haben lange darüber geredet und möchten keine alte Eltern sein."

Auch William hatte bereits im September während eines Besuchs in Singapur verraten, dass er sich zwei Kinder mit seiner Frau wünsche. Am Mittwoch vergangener Woche schenkte eine junge Mutter dem 30-jährigen Prinzen und seiner Gattin bei deren Besuch in Cambridge einen selbst gefertigten Strampler.

Frohe Botschaft krönt das Jubeljahr der Windsors
Die frohe Botschaft von der Schwangerschaft krönt kurz vor Weihnachten das Jubeljahr der Windsors, in dem Queen Elizabeth II. ihr 60. Thronjubiläum feierte. Kate und William hatten am 29. April 2011 in der Londoner Westminster Abbey geheiratet. Sie leben derzeit in einem Cottage in Wales. William selbst war am 21. Juni 1982, bereits elf Monate nach der Hochzeit seiner Eltern Charles und Diana, geboren worden. Er steht nach seinem Vater Prinz Charles an Platz zwei in der Thronfolge.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden