Di, 17. Oktober 2017

"Tatort" in Hamburg

29.11.2012 10:18

Til Schweigers neue Chefin: Austro-Star Edita Malovcic

Sie ist Schauspielerin, Musikerin – und Mutter: Edita Malovcic aus Wien steht gerade für den neuen "Tatort" in Hamburg vor der Kamera. Als Staatsanwältin Hannah Lennerts gibt sie Til Schweigers knallharte Chefin.

Der Mime und Frauenschwarm ist kein Unbekannter für die schöne Wienerin, lag sie doch schon in "Zweiohrküken" in seinen Armen. "Ich freue mich sehr, mit lieb gewonnenen Menschen arbeiten zu dürfen."

"Durchbruch" möchte sie ihre neue, medienträchtige Rolle nicht nennen: "Aber es ist auf jeden Fall ein Umbruch", so die 34-Jährige. "In Österreich hat man sie in den letzten zehn Jahren kaum besetzt oder in Rollen osteuropäischer Herkunft", erklärt Agent Klaus Kelterborn: "Dieses Jahr nun die weibliche Hauptrolle im Horrorschocker 'Glacius' als österreichische Wissenschaftlerin und ihre Rolle der Josepha im 'Weißen Rössl', das ist sensationell."

"Nordrand", "SOKO Kitzbühel", "Kommissar Rex": Viel hat sie in Österreich gedreht, blieb dennoch wenig bekannt. Doch das Gefühl, hierzulande wenig Anerkennung gefunden zu haben, hat sie nicht. "Österreich ist ein kleines Land, in dem es entsprechend weniger Produktionen gibt." Ihren Wohnort hat sie aber weiterhin in Wien, wohl auch wegen ihres Sohnes (10). "Mit meiner Familie kriege ich alles ganz gut unter einen Hut."

Jetzt nimmt sich Madita, wie sie sich als Musikerin nennt, erst mal eine Auszeit: "Ich brauch Zeit für meinen Sohn und mich. Ich habe seit Februar fast durchgearbeitet. Also im Moment heißt es: Urlaub." Unterbrechen würde sie den nur für Hollywood: "Wenn der Anruf kommt? Klar sage ich nicht Nein – aber es hängt vom Projekt ab."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden