Fr, 22. September 2017

Dank iPhone 5

28.11.2012 12:14

Apple überholt Google auf dem US-Smartphonemarkt

Getragen von einem starken Absatz des neuen iPhone 5 hat Apple auf dem US-Smartphonemarkt den Rivalen Google überholt. Wie die Marktforschungsgruppe Kantar WorldPanel am Dienstag bekannt gab, lag der Anteil des iPad- und Mac-Herstellers in den zwölf Wochen bis zum 31. Oktober bei 48,1 Prozent und damit mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum.

Geräte mit dem Android-System von Google machten demnach nach 63,3 Prozent im Vorjahr nur noch 46,7 Prozent aus. In Europa herrschen Kantar zufolge dagegen andere Verhältnisse: In den fünf wichtigsten Märkten - Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien - stieg der Android-Anteil innerhalb eines Jahres von 51 Prozent auf 64 Prozent. Apple legte im selben Zeitraum nur einen Prozentpunkt auf 21 Prozent zu.

Besonders fest in der Hand der Androiden sind den Marktforschern zufolge Deutschland und Spanien, wo der Anteil der Google-Smartphones mit 73,9 und 81,7 Prozent überdurchschnittlich hoch ist. In Deutschland habe Apple über das letzte Jahr 5,1 Prozent Marktanteil eingebüßt. Als stärkster Rivale erwies sich Samsung, dessen Galaxy S3 in den vergangenen drei Monaten fast ein Viertel der dortigen Smartphone-Absätze ausgemacht habe.

BlackBerry verliert, Windows legt zu
Der Marktanteil des BlackBerry-Herstellers Research in Motion schrumpfte indes weiter - in den USA von 8,5 auf 1,6 Prozent, in den fünf untersuchten europäischen Ländern von 12,2 auf 5,3 Prozent. Boden gutmachen konnte indes Windows Phone – zumindest in Europa.

Hier verbesserte sich der durchschnittliche Marktanteil der Microsoft-Plattform um 1,7 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent. Den höchsten Marktanteil innerhalb Europas hält Windows Phone dank starker Absätze von Nokias Lumia 610 und dem Lumia 800 mit 11,7 Prozent in Italien. In den USA schrumpfte der Windows-Marktanteil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum indes geringfügig um 0,2 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent.

iPhone-Nutzer halten ihrem Smartphone die Treue
Ein weiteres interessantes Ergebnis der Studie: Die Mehrheit (62 Prozent) der iPhone-5-Absätze ist bereits bestehenden iPhone-Nutzern zu verdanken, die dem Apple-Smartphone die Treue hielten und auf das neueste Modell umstiegen. 13 Prozent wechselten von Android zu Apple, sechs Prozent stiegen von einem BlackBerry auf das iPhone um.

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324
Für den Newsletter anmelden