Sa, 18. November 2017

Aubrys Verletzungen

27.11.2012 09:59

So brutal schlug Berrys Verlobter ihren Ex zusammen

Ein gewaltiges blaues Auge, Platzwunden auf der Stirn und Nase, sowie Rippenbrüche: So brutal hat Halle Berrys Verlobter Olivier Martinez das kanadische Model Gabriel Aubry zusammengeschlagen, als dieser vergangene Woche seine gemeinsame Tochter mit Berry, die sechsjährige Nahla, an Thanksgiving zu seiner Mutter brachte. Aubry behauptet, Martinez habe die Schlägerei begonnen und ihm gedroht, ihn umzubringen.

Der Ex-Freund von Oscar-Preisträgerin Halle Berry ist nach dem handgreiflichen Streit mit seinem Nachfolger nun vor Gericht gezogen. Nach US-Medienberichten hielt das kanadische Model Aubry (36) am Montag in Gerichtspapieren, denen die Fotos oben beigefügt waren, seine Version einer Schlägerei mit Berrys Verlobtem fest.

Demnach sei er von Martinez am vergangenen Donnerstag vor Berrys Hollywood-Villa bedroht und angegriffen worden, berichtete die "Los Angeles Times" über Aubrys Darstellung vor Gericht. Unter anderem soll Martinez ihn niedergeschlagen und seinen Kopf mit beiden Händen auf den Asphalt getrümmert haben. Anschließend soll er ihn erpresst haben: "Wir haben die Polizei angerufen. Entweder sagst du ihnen, dass du mich angegriffen hast, oder ich bring dich um."

Er habe unter anderem eine gebrochene Rippe, Prellungen im Gesicht und Platzwunden, die genäht werden mussten, erlitten, erklärte Aubry.

Aubry berichtete außerdem, dass der Streit bereits einen Tag vor Thanksgiving seinen Ausgangspunkt genommen habe. Er sei an diesem Tag bei einer Schulveranstaltung von Tochter Nahla gewesen, die auch Berry und Martinez besucht hatten. Martinez soll dabei auf Aubry zugekommen sein und ihm auf Französisch ins Ohr geflüstert haben: "Ich wünschte, ich könnte dich jetzt in diesem Augenblick zusammenschlagen. Du hast Glück, dass wir in der Schule sind."

Aubry und Berry (46) liefern sich seit Monaten einen erbitterten Sorgerechtsstreit, in dem es darum geht, dass Berry mit ihrer Tochter zu ihrem französischen Verlobten Martinez nach Frankreich ziehen möchte.

Nach dem handgreiflichen Vorfall am Thanksgiving-Feiertag hatten sich beide Männer in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandeln lassen. Martinez soll den Berichten zufolge eine gebrochene Hand haben. Aubry war vorübergehend festgenommen worden.

Am 13. Dezember muss er vor einem Richter in Los Angeles erscheinen. Berry hat beantragt, dass Aubry von ihr, Martinez und Nahla Abstand halten muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden