Do, 23. November 2017

Rudi-Rentier-Deko

26.11.2012 15:31

Heidi Klum ist bereits im Weihnachtsfieber

Da kanns wieder einmal jemand gar nicht erwarten, dass es Weihnachten wird: Heidi Klum besorgt gemeinsam mit ihren Kindern und ihrem Liebsten Martin Kristen rechtzeitig vor dem ersten Adventwochenende hübsche Dekorations-Objekte für die Adventzeit.

Am Weihnachtsmarkt in Los Angeles haben es dem Supermodel zwei aus Holzpflöcken gefertigte Rudi-Rentiere mit Tannengeweih und roter Nase besonders angetan. Sie beiden werden wohl in diesem Jahr das Haus der 39-Jährigen festlich schmücken.

Für die Kinder von Klum wird es das erste Weihnachten, an dem ihre Eltern nicht mehr zusammen sind. Das Model und der Sänger Seal haben sich Anfang des Jahres getrennt und im April die Scheidung eingereicht. Es ist anzunehmen, dass die engagierte Mutter das Fest der Liebe für ihre Kinder in diesem Jahr deshalb besonders liebevoll gestalten wird.

Einen Plan hat die blonde Schönheit für Weihnachten bereits verraten. Sie möchte, dass ihre Kinder verstehen lernen, dass es auch Menschen gibt, die in Not sind. "Wir haben schon ein Datum kurz vor Weihnachten, um gemeinsam in ein Kinderkrankenhaus in L.A. zu gehen", sagte das Model dem Magazin "Gala". Die vier müssten lernen, ihr Leben zu würdigen: "Spielen, Lachen, die Schule, in die sie gehen, dass es einen Zahnarzt gibt, keinen Hunger haben zu müssen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden