Mi, 22. November 2017

Leider lückenhaft

26.11.2012 12:03

Online-Karte zeigt Messdaten zur Handystrahlung an

Eine neue Website hat zum Ziel, die Handy-Strahlungswerte in Österreich transparent darzustellen. Der Initiator, die Mobilfunk-Branchenvertretung Forum Mobilkommunikation, hat in Zusammenarbeit mit dem TÜV Austria die Messwerte von 449 stark frequentierten öffentlichen Plätzen in Österreich gesammelt und stellt die erhobenen Daten nun auf einer eigenen Internetseite dar. Das Ergebnis: Die Mobilfunkstrahlung erreiche zumeist nur wenige Hundertstelprozent der geltenden Grenzwerte.

Über die Website des Forums Mobilkommunikation sind die Messwerte für jedermann abrufbar. „Ziel der Messreihe war es, objektive Fakten und Daten für die transparente Information der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen“, sagt Margit Kropik, Geschäftsführerin des Forums Mobilkommunikation. Man wolle damit die Diskussion rund ums Thema Mobilfunkstrahlung versachlichen, heißt es vonseiten der Interessensvertretung.

Grenzwerte auf lückenhafter Karte nie erreicht
Den Urhebern der Website zufolge zeigen die Messwerte, dass die Strahlungsbelastung durch Handymasten in so gut wie allen gemessenen Fällen weit unter den von der Weltgesundheitsorganisation WHO als gefährlich eingestuften Werten liege. Selbst der höchste auf der Internetseite gemessene Wert von 0,004 Watt pro Quadratmeter schöpfe den Grenzwert von 4,5 Watt pro Quadratmeter bei weitem nicht aus, so die Urheber der Seite.

Gemessen wurden an insgesamt fast 450 verschiedenen stark frequentierten Orten in ganz Österreich, wodurch es für viele Personen möglich ist, die Strahlenbelastung ihres Wohnortes herauszufinden. Wer nicht in einer Gegend mit Messstation lebt, dem stehen allerdings keine Daten zur Verfügung. Zu dieser Personengruppe zählen neben Bewohnern ländlicher Gegenden unverständlicherweise auch zahlreiche Wiener: Auf der Website sind nur für zwölf der 23 Gemeindebezirke Messdaten verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden