Di, 21. November 2017

Traumfrau verklagt

22.11.2012 16:26

Shakiras Ex-Freund will 100 Millionen Dollar von ihr

Shakiras Ex-Freund und ehemaliger Manager verlangt 100 Millionen US-Dollar von der Sängerin. Wie die "New York Post" berichtet, hat Antonio de la Rua Klage gegen die kolumbianische Musikerin eingereicht, da sie ihm nach ihrer Trennung nicht wie vereinbart weiterhin seinen Anteil ihrer Einnahmen ausgezahlt haben soll.

Das Paar war von 2000 bis 2010 liiert und machte zudem seit 2004 geschäftlich gemeinsame Sache, bevor sich Shakira im Oktober 2011 auch von seinen Diensten als Manager löste.

In den Gerichtsdokumenten heißt es, Shakira habe unter seinem Management "mehrere zehn Millionen Dollar" durch Touren eingenommen und sich außerdem einen 300-Millionen-Dollar-Deal beim Plattenlabel "Live Nation" gesichert. Rua - der älteste Sohn des ehemaligen argentinischen Präsidenten Fernando de la Rua - beteuert in seiner Klage zudem, dass Shakira ohne ihn nicht ihren Durchbruch geschafft hätte.

Die 35-Jährige führt seit letztem Jahr eine Beziehung mit dem spanischen Fußballer Gerard Piqué. Gemeinsam erwartet das Paar momentan das erste Kind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden