Sa, 25. November 2017

Hohe Ehre

22.11.2012 09:56

Queen verlieh Kate Winslet britischen Verdienstorden

Kate Winslet wurde von der britischen Königin Elizabeth II. mit einem Verdienstorden ausgezeichnet. Die Hollywood-Schönheit war dafür im Mittwoch im Buckingham Palace, um sich den Titel Commander of the British Empire abzuholen, der ihr für ihre Leistungen als Schauspielerin verliehen wurde, und genoss es, dabei mit der Königin zu plaudern (Bild 2).

"Sie fragte mich, ob ich die Schauspielerei genieße, und ich sagte: 'Ja, aber nicht so sehr, wie Mutter zu sein.' Darauf sagte sie: 'Das ist der beste Job'", erzählte die 37-Jährige danach. Der "Titanic"-Star nahm die Auszeichnung in einem eleganten schwarzen Kostüm von Alexander McQueen entgegen.

Auch Take-That-Sänger Gary Barlow wurde geehrt und wegen seiner Leistungen in der Unterhaltungsindustrie zum Officer of the British Empire ernannt (Bilder 3 und 4).

Der Musiker organisierte in diesem Jahr ein Konzert zum 60. Thronjubiläum der Königin und konnte dafür im Sommer unter anderem Stars wie Stevie Wonder, Paul McCartney, Robbie Williams, Annie Lennox, Tom Jones, Kylie Minogue und Elton John auf die Bühne locken. Gemeinsam mit Musical-Komponist Andrew Lloyd Webber schrieb er zu diesem Anlass auch extra das Lied "Sing'".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden