Mo, 18. Dezember 2017

Neue Provokation

21.11.2012 09:40

Sängerin Kesha hat sich BH aus Fan-Zähnen gebastelt

Sängerin Kesha provoziert gerne. Bei ihrem Konzert im Rahmen eines Auftritts in der "Today Show" im "Rockefeller Center" in New York machte sie jüngst auf sexy Luder in Netzstrümpfen und beleidigte so ganz nebenbei Christen auf der ganzen Welt mit ihrem knappen Korsagenbody, den ein auf dem Kopf stehendes Kreuz zierte. Außerdem erzählte sie jetzt, dass sie sich einen BH aus Zähnen ihrer Fans gebastelt hat.

Die Sängerin forderte ihre Follower auf Twitter dazu auf, ihr ihre Zähne zukommen zu lassen, und erhielt schließlich über 1.000 davon, aus denen sie dann nicht nur einen BH, sondern auch Kopfschmuck, eine Halskette sowie Ohrringe machte. "Ich habe sie gebeten, mir ihre Zähne zu schicken, und ich habe so über 1.000 menschliche Zähne bekommen", verrät sie im Interview mit "BANG Showbiz". "Ich habe daraus einen BH, einen Kopfschmuck, Ohrringe und eine Kette gemacht. Ich habe sie auch schon getragen!"

Die Verbindung zu ihren Anhängern ist der 25-Jährigen, die Anfang Dezember ihr neues Album "Warrior" auf den Markt bringt, sehr wichtig. So trifft sie sich auch regelmäßig mit ihnen, um sich selbst daran zu erinnern, warum sie Musik macht. "Ich liebe sie! Ich nenne sie meine Familie, meine Tiere. Das ganze Album ist nur für sie. Der Titel "Krieger" wurde durch ihre Geschichten inspiriert. Immer wenn ich ... keine Ahnung ... mal drei Tage nicht geschlafen habe und fertig bin, treffe ich einen meiner Fans, und dann erkennt man wieder, dass es das alles für sie wert ist. Es ist alles für sie. Viele Leute haben mir gesagt, dass meine Musik ihnen durch etwas durchhilft. Ich habe von Erfahrungen mit Internet-Mobbing gehört oder eine Trennung oder einfach nur ein Work-out. Und ich liebe es, davon zu hören. Das alles gibt mir das Gefühl, dass es das wert ist."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden