So, 19. November 2017

Eishockey-Liga

18.11.2012 21:12

Zagreb weiter vorn, Siege für die Caps, den VSV und Linz

Medvesczak Zagreb hat am Sonntag die in der Vorwoche erstmals errungene Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga behauptet. Die Kroaten bezwangen Red Bull Salzburg mit 2:0. Auch der punktegleiche erste Verfolger war erfolgreich: Die Vienna Capitals besiegten Rekordmeister KAC vor 7.100 Zuschauern zu Hause mit 1:0.

Der Villacher SV festigte Platz drei mit einem 5:4 nach Penaltyschießen über Fehervar, und auch Meister Black Wings Linz setzte sich erst im Shoot-out bei Olimpija Ljubljana mit 3:2 durch. Die Graz 99ers bezwangen Znojmo 3:0, während Dornbirn das West-Derby mit Innsbruck 9:3 für sich entschied.

Vienna Capitals - KAC 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)
Die "Caps" gewannen im ausverkauften Eissportzentrum in Wien-Kagran letztlich verdient, auch wenn die Zuschauer lange bis zum ersten "echten" Torschrei warten mussten. Schlacher verwertete in der 46. Minute einen Penalty zum 1:0 - und dies sollte auch schon der Endstand werden.

Zwei Drittel des Spiels waren die Wiener auch die bessere Mannschaft, die Gäste waren im ersten Abschnitt die Mannschaft mit den besseren Torchancen. Doch nach dem guten Auftakt verloren die Kärntner den Faden. Allerdings wähnten sich die Wiener im ersten Drittel in der 16. Minute schon in Führung, ein Treffer wurde nicht anerkannt, weil zuvor (angeblich) abgepfiffen worden war.

Zagreb - Red Bull Salzburg 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Für Salzburg gab es beim Tabellenführer nichts zu holen. Für Zagreb waren nach einem torlosen Auftaktdrittel Fraser (39.) und in Unterzahl Buck (41.) erfolgreich.

Villacher SV - Fehervar 5:4 n.P. (0:1, 3:2, 1:1/0:0, 1:0)
Der VSV fuhr mit dem 5:4 nach Penaltyschießen nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Erfolg ein. In einer packenden Partie holten die Kärntner vor eigenem Publikum viermal einen Rückstand auf - vor allem dank NHL-Leihgabe Grabner, der zwei Treffer erzielte und seine Mannschaft unermüdlich antrieb.

In der regulären Spielzeit hatte der VSV etwas mehr Spielanteile, in der Verlängerung waren die Hausherren dann vom Glück begünstigt, denn die Ungarn ließen drei hochkarätige Chancen aus. Schließlich sorgte Pusa mit dem entscheidenden Penalty noch für den 15. Saisonsieg des VSV.

Graz 99ers – HC Znojmo 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)
Die 99ers nahmen ihre gute Form aus den letzten beiden Runden mit in die Partie gegen den HC Znojmo und landeten den dritten Sieg in Serie. Schon nach sechs Minuten stand es 1:0 für die Hausherren, Cole Jarrett traf im Powerplay, Matthias Iberer erhöhte nur fünf Minuten später auf 2:0. Auch im Mitteldrittel wurde Klasse-Eishockey geboten. Die Grazer blieben am Drücker, zogen durch ein Tor von Olivier Labelle (25.) auf 3:0 davon. Das Tempo blieb auch im letzten Spielabschnitt hoch, weitere Treffer blieben aber aus.

NHL-Star Thomas Vanek hat übrigens wissen lassen, dass er sich in den nächsten Tagen entscheiden wird, ob er heuer nochmals ins 99ers-Dress schlüpfen oder in Buffalo bleiben wird.

Dornbirner EC - HC Innsbruck 9:3 (0:2, 5:0, 4:1)
Im Nachzügler-Duell zwischen dem Dornbirner EC und dem HC Innsbruck gab es einen klaren Sieger: Trotz einer 2:0-Führung für die Haie nach dem ersten Drittel setzte es neuerlich ein Debakel für die Tiroler.

Nach sechs Niederlagen en suite siegte Dornbirn mit 9:3 (0:2,5:0,4:1), Andrew Jacob Kozek steuerte allein fünf Treffer bei. Da half auch das Tor von NHL-Legionär Andreas Nödl zum 3:5 nichts. Innsbruck kassierte wie schon beim 0:9 gegen Fehervar erneut neun Treffer und hat nun seinerseits sechs Mal in Folge verloren.

Ljubljana - Black Wings Linz 2:3 n.P. (0:0, 1:2, 1:0/0:0, 0:1)
In Laibach gaben die Linzer - für die Murphy und Irmen getroffen hatten - kurz vor Schluss eine 2:1-Führung aus der Hand. Lebler stellte schließlich im Penaltyschießen den Sieg für die Black Wings sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden