Di, 21. November 2017

Formel-1-Kalender

18.11.2012 12:12

2013 erstmals seit fünf Jahren kein neuer Grand Prix

Zum ersten Mal seit fünf Jahren wird 2013 kein neuer Grand Prix in den Formel-1-Kalender aufgenommen. Eigentlich sollte in der nächsten Saison das Rennen in New Jersey debütieren. Doch wegen Problemen mit den Finanzen und der rechtzeitigen Fertigstellung des Stadtkurses wurde die Premiere vor der Skyline New Yorks vorläufig um ein Jahr verschoben.

Offen ist auch noch, wie viele Rennen das Fahrerfeld im kommenden Jahr tatsächlich bestreiten wird, denn auch der Große Preis von Deutschland ist unsicher. Der Streit zwischen Pächtern und Sanierern am Nürburgring behindert die Verhandlungen mit F1-Boss Bernie Ecclestone. Um weiter auf 20 Rennen zu kommen, ist deshalb unter anderem ein Frankreich-Comeback der Formel 1 im Gespräch. Aber auch hier gibt es bisher mehr Fragen als Antworten.

Sogar der F1-Boss selbst ist ein Unsicherheitsfaktor. In der Schmiergeld-Affäre um den früheren BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky droht Ecclestone eine Anklage aus München. Die Bank fordert 400 Millionen Dollar (umgerechnet rund ??? Millionen Euro) Schadenersatz vom Briten wegen seiner dubiosen Rolle beim Verkauf der Formel 1 an die Investmentfirma CVC. Im Fall einer Anklage könnte sich Ecclestone wohl nicht mehr an der Spitze des Grand-Prix-Zirkus halten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden