Di, 17. Oktober 2017

Eishockey-Liga

16.11.2012 22:18

Zagreb übernimmt Führung – „Caps“ mit Heimpleite

Die Vienna Capitals haben am Freitagabend in der 21. Runde der Erste Bank Eishockey Liga die Tabellenführung an Zagreb abgeben müssen. Die Wiener mussten sich dem erstarkten Meister Black Wings Linz knapp mit 1:2 beugen.

Ein Doppelschlag innerhalb von 75 Sekunden durch Engelhardt im Powerplay der 15. Minute bzw. Ouellette (16.) brachte die Linzer im Eissportzentrum Kagran auf die Siegerstraße. Der Tabellenführer aus Wien kam erst um Minute 30 besser ins Spiel und wurde durch ein Tor in Unterzahl (38.) durch Olsson zum 1:2 dafür belohnt.

Im Schlussdrittel drängten und drückten die Hausherren auf den Ausgleich und zumindest einen Punkt hätten sich die Caps verdient. Doch mit einer Portion Glück retteten die Linzer die Führung über die Distanz. Für die Wiener war es die zweite Niederlage hintereinander.

KAC geht in Zagreb unter
Der KAC ging in der Arena von Zagreb vor 14.000 Zuschauern 1:4 unter. Nach zwei Dritteln waren die Klagenfurter 0:3 zurückgelegen, mehr als der Ehrentreffen von Scofield (44.) war nicht mehr drinnen. Mit dem VSV verlor auch der zweite Kärntner Klub, wobei beim 2:3 in Ljubljana bis auf das 0:1 für den VSV durch Pusa (9.) alle Tore im Powerplay fielen. Mehr als das Anschlusstor durch Hotham (51.) gelang den Gästen nicht mehr.

Salzburg-Fans fordern Page-Entlassung
Salzburg kommt aus dem unteren Tabellendrittel nicht heraus, verlor mit einem 1:4 gegen Graz erstmals seit mehr als drei Jahren daheim gegen die Steirer. Allerdings kam auch Pech dazu, denn beim Grazer Führungstor durch Ganahl (18.) wurde ein Salzburger von Referee Altersberger behindert.

Schon im Vormittagstraining hatte sich Teamgoalie Bernd Brückler am Knöchel verletzt, nach dem Aufwärmen musste er endgültig w.o. geben. Es droht ihm eine wochenlange Pause. Zudem kamen von den Rängen erstmals Forderungen nach der Entlassung von Trainer Pierre Page. Die Vereinsführung reagierte mit dem Engagement des kanadischen Verteidigers Johnny Boychuk, 2011 mit den Boston Bruins Stanley-Cup-Sieger.

Debakel für Haie
Schon nach zwei Dritteln besiegelt war die nächste Niederlage für die Innsbrucker Haie, die gar zum Debakel wurde. Vom dritten vollen Saison-Erfolg, den man sich gegen Fehervar zum Ziel gesetzt hatte, waren die Tiroler meilenweit entfernt. Verlief der erste Spielabschnitt mit einem 0:1-Rückstand noch glimpflich, waren die Ungarn ab dann um Klassen besser: Nicht weniger als acht Treffer folgten, nicht einmal ein Ehrentreffer war Innsbruck beim 0:9 vergönnt. Auf eigenem Eis hatten sich die Ungarn gegen die Haie beim 4:3 noch weit schwerer getan.

Auch in Znojmo war die Sache frühzeitig entschieden. Der Dornbirner EC, erstmals mit dem schwedischen Verteidiger David Printz in seinen Reihen, schaffte im ersten Drittel durch Magnan-Grenier in der 19. Minute noch den Anschlusstreffer nach 0:2-Rückstand. Doch in der Folge hatten die Vorarlberger keine Chance mehr: Strömberg (22.), Uram (27.) und Havlik (41.) gleich zu Beginn des Schlussabschnitts stellten auf 5:1. Kozek verkürzte in der 54. Minute auf 2:5, doch Seda sorgte in der 60. Minute für den 6:2-Endstand.

Die Ergebnisse der 21. Runde:
Zagreb - KAC 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)
Red Bull Salzburg - Graz 99ers 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)
Vienna Capitals - Black Wings Linz 1:2 (0:2, 1:0, 0:0)
Znojmo - Dornbirner EC 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)
Innsbruck - Fehervar 0:9 (0:1, 0:5, 0:3)
Ljubljana - Villacher SV 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden