Mo, 20. November 2017

Lähmungen in Armen

16.11.2012 09:57

TV-Star Stephen Dürr: Horror-Unfall bei Raab-Show

Dramatischer Unfall beim Training zu Stefan Raabs TV-Event "Das große TV Total Turmspringen": TV-Star Stephen Dürr verletzte sich beim Sprung vom Dreimeterbrett schwer und musste mit Verdacht auf irreparable Verletzungen des Rückenmarks ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist der Schauspieler, der vor allem durch Serien wie "Unter Uns", "In aller Freundschaft" und "Alles was zählt" bekannt wurde, bei einem Sprung vom Dreimeterbrett mit der Stirn statt mit den Händen zuerst im Wasser angekommen. Dabei soll sein Kopf unkontrolliert in den Nacken gerissen worden sein.

Der 38-Jährige wurde in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert, wo er Lähmungserscheinungen in den Armen zeigte und schließlich auf die Intensivstation verlegt wurde. Auch in ein künstliches Koma wurde der TV-Star versetzt, mittlerweile ist er allerdings wieder ansprechbar und gesteht in der "Bild": "Mein erster Gedanke war: Bitte, lieber Gott, lass mich nicht gelähmt bleiben! Lass mich nicht im Rollstuhl enden! Dann wurde mir schwarz vor Augen."

Noch immer hat Dürr Schmerzen und Lähmungen in den Armen, hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben: "Ich hoffe, dass ich wieder richtig hergestellt werde. Das werden die nächsten Tage zeigen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden