Mi, 22. November 2017

Liegen Kopf an Kopf

13.11.2012 16:50

IMAS: Team Stronach hat die Grünen eingeholt

Neue Umfrage des parteiunabhängigen IMAS-Instituts über die momentane Stärke der Parteien: Am auffälligsten ist, dass der Aufwärtstrend von Selfmade-Milliardär Frank Stronach weiter anhält. Sein Team hat die Grünen mittlerweile eingeholt.

So wie die Grünen unter Eva Glawischnig hält das Team Stronach bei elf bis 13 Prozent Wähleranteil, Platz vier bei der Nationalratswahl in knapp einem Jahr scheint möglich. Das ist umso erstaunlicher, als Stronach zuletzt hauptsächlich in Kanada war - offensichtlich ist seine Bewegung zum politischen Selbstläufer geworden.

Abstimmung in der Infobox: Schlägt Stronach bei der Wahl die Grünen?

SPÖ konnte Sinkflug stoppen
Auffällig ist auch, dass die SPÖ ihren politischen Sinkflug vorläufig stoppen konnte. Bundeskanzler Werner Faymann und Co. scheinen wieder Richtung 30 Prozent Wähleranteil unterwegs zu sein.

Mager fällt das IMAS-Ergebnis hingegen für Michael Spindeleggers ÖVP und Heinz-Christian Straches FPÖ aus, denen Stronach wohl Unterstützer abspenstig macht. Schlusslicht bleibt das BZÖ unter Josef Bucher - beim organen Bündnis geht es nächstes Jahr ums politische Überleben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden