So, 19. November 2017

Sohn 7 Monate alt

12.11.2012 12:39

Peaches Geldof erwartet bereits wieder Nachwuchs

Söhnchen Astala ist erst sieben Monate alt, da erwartet Peaches Geldof, Tochter von Musiker Sir Bob Geldof, schon wieder Nachwuchs. Die erneute Schwangerschaft musste die 23-Jährige allerdings erst einmal verdauen, wie sie dem britischen "HELLO!"-Magazin verraten hat.

"Als ich herausgefunden habe, dass ich so schnell wieder schwanger bin, war das ein ziemlicher Schock", gesteht Peaches, die den Musiker Tom Cohen erst im September heiratete, im Interview. "Tom ist so glücklich. Er liebt es so sehr, Vater zu sein, und er ist brillant mit Astala, der ihn vergöttert. Wir sind also überglücklich."

Allerdings gibt Geldof, die bereits im vierten Schwangerschaftsmonat ist, auch zu, dass sie anfangs doch etwas panisch wurde. "Andererseits hatte ich einen Moment der Panik und dachte: 'Oh mein Gott, wir werden einen Einjährigen und einen Einmonatigen haben. Wie sollen wir das schaffen?'"

Auch das Geschlecht des zweiten Nachwuchses ist bereits bekannt. So bekommt Astala einen kleinen Bruder. "So sehr ich mir auch eines Tages eine Tochter gewünscht hätte, freue ich mich total, dass Astala einen Bruder haben wird. Sie können Klamotten und Spielzeug teilen und zusammen Jungskram machen."

Heißen soll der Neuankömmling Pheadra. "Das ist ein Name, der aus einem altgriechischen Stück stammt", so Peaches. "Außerdem kommt er in einem Song vor, den Tom und ich lieben - 'Some Velvet Morning' von Lee Hazlewood." Dass Phaedra eigentlich ein Name für ein Mädchen ist - in der deutschen Übersetzung heißt er "die Strahlende" -, daran stören sich die werdenden Eltern also nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden