Mo, 20. November 2017

Tiere verstümmelt

12.11.2012 10:23

500 Euro Belohnung für Hinweise auf Pferderipper

Mit einer Ergreiferprämie von 500 Euro will der in Wien ansässige Verein Pfotenhilfe dazu beitragen, einen Pferderipper auszuforschen. So seien in den letzten Wochen mehrere Pferde mit einem scharfen Gegenstand schwer verletzt worden. Die jüngsten Ereignisse hätten sich laut dem Verein im Bezirk Wiener Neustadt in Niederösterreich sowie im oberösterreichischen Bezirk Perg zugetragen.

Erst vergangene Woche seien drei Pferde auf einer Koppel im Bezirk Perg verletzt worden, berichtete der Verein. Nun sei bekannt geworden, dass sich überdies auch im Bezirk Wiener Neustadt kürzlich zwei ähnliche Vorfälle ereignet hatten. In Reitställen in Eggendorf und Matzendorf-Hölles war je eine Stute im Genitalbereich mit einem scharfen Gegenstand verletzt worden. Die Besitzer erstatteten Anzeige gegen Unbekannt.

"In letzter Zeit häufen sich diese grausamen Taten", erklärte Sonja Weinand, Sprecherin des Verein Pfotenhilfe, besorgt. "Ob es sich um den gleichen oder um verschiedene Täter handelt, ist aber noch unklar", so die Sprecherin. "Wir möchten helfen, den grausamen Tierquäler ausfindig zu machen und setzen 500 Euro Ergreiferprämie für den entscheidenden Hinweis aus", sagte Weinand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden