Mo, 20. November 2017

„Unglaubliche Ehre“

09.11.2012 09:30

Javier Bardem posierte auf seinem Hollywood-Stern

Große Hollywood-Ehrung für den spanischen Oscarpreisträger Javier Bardem: Der 43-jährige Schauspieler hat am Donnerstag auf dem "Walk of Fame" eine Sternenplakette mit seinem Namen enthüllt.

Bardem, der in dem neuen Bond-Streifen "Skyfall" den Bösewicht Silva spielt, posierte strahlend mit "Skyfall"-Regisseur Sam Mendes und den Bond-Girls Naomi Harris und Berenice Marlohe auf dem frisch eingeweihten Stern. Nach Mitteilung der Veranstalter erhielt der Spanier die 2.484. Plakette auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood. Hunderte Schaulustige ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Seine Frau Penelope Cruz, die im April 2011 mit dem 2.436. Stern auf dem "Walk of Fame" gefeiert wurde, hatte Bardem aber nicht mitgebracht. Es sei ihm etwas "peinlich", als Star gefeiert zu werden, besonders auch, weil er sich nun auf Englisch bedanken müsste, sagte Bardem in fast perfektem Englisch. Die Auszeichnung sei eine "unglaubliche Ehre" für ihn.

Der Spanier hatte einen Nebenrollen-Oscar als mörderischer Fiesling in dem Film "No Country for Old Men" (2008) gewonnen. Cruz war als beste Nebendarstellerin in Woody Allens Film "Vicky Cristina Barcelona" mit dem Oscar ausgezeichnet worden. Bardem und Cruz sind seit Juli 2010 verheiratet. Das Paar hat einen kleinen Sohn.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden