Di, 21. November 2017

Neue ORF-Show

08.11.2012 12:49

Stermann und Grissemann hetzen Kranke gegen Ärzte

Wenn im Fernsehen Kranke auf Ärzte gehetzt werden, dann sind Dirk Stermann und Christoph Grissemann nicht weit: Am 14. Dezember soll der Test-Pilot zu ihrer Hauptabendshow "Keine Chance - Die Stermann gegen Grissemann Show" laufen, aufgezeichnet wird bereits am 21. November in den Wiener Rosenhügelstudios.

Zwei Teams - Kranke und Ärzte - sollen dabei in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten, wobei jedes Team von einem der Moderatoren gecoacht wird.

Nach jeder Runde müssen Stermann und Grissemann jeweils für die Niederlage ihres Teams "büßen": "Sie werden bestraft. Der eine ist des anderen liebster Scharfrichter", heißt es in einer Aussendung des ORF. Die Teams sammeln bei abstrusen Actionspielen, seltsamen Quizformationen, grotesken Geschicklichkeitsparcours und ganz grundsätzlich bei Spielen, "die Witz mit politischer Unkorrektheit verbinden", so viele Punkte wie möglich. Im großen Final-Duell der Show dürfen Stermann und Grissemann diese Punkte verspielen. Sie treten gegeneinander an - und dabei es geht um alles oder nichts.

Der ORF sucht für die Aufzeichnung im November noch Zuschauer - Tickets sind unter tickets.ORF.at erhältlich. Wer hofft, das Spektakel vom bequemen Sessel aus verfolgen zu können, wird allerdings enttäuscht, denn Sitzplätze gibt es bei der Show nicht. Die Wettkämpfe finden am Gelände des Rosenhügels statt, und die Zuschauer wandern von Spiel zu Spiel mit. Bequemes Schuhwerk wird daher empfohlen. Wer es komfortabler haben will, kann sich das Ganze am 14. Dezember um 20.15 Uhr auf ORF eins ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden