Di, 21. November 2017

„Xbox Surface“

07.11.2012 09:21

Microsoft plant angeblich kleineres Gaming-Tablet

Microsoft plant offenbar eine kleinere Version seines Surface-Tablets für Spiele. Das Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von sieben Zoll sei vor allem für Games gedacht und solle daher in Anlehnung an Microsofts Spielkonsole den Namen "Xbox Surface" bekommen, berichtete das US-Blog "The Verge" am Dienstag.

Laufen werde es wohl mit einer stark abgespeckten Windows-Variante, hieß es unter Berufung auf gleich mehrere Quellen in Redmond, dem Hauptsitz Microsofts. Funktionen wie Messaging würden zwar unterstützt, der Fokus solle aber auf das Gaming gerichtet sein, so "The Verge".

Hinweise auf einen Starttermin gibt es dem Bericht nach nicht. Vermutet wird jedoch, dass das Gaming-Tablet noch vor der neuen Xbox-Konsole präsentiert wird – und diese dürfte wohl spätestens im Sommer auf der Videospielmesse E3 in Los Angeles Premiere feiern. Microsoft selbst wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Erst vor wenigen Tagen waren Gerüchte aufgekommen, der Softwarekonzern arbeite mit asiatischen Zulieferern auch an einem eigenen Smartphone. Bisher sei aber noch nicht entschieden, ob man tatsächlich in die Massenproduktion eines eigenen Gerätes einsteigen werde, berichtete das "Wall Street Journal" (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden