Fr, 24. November 2017

Liebes-Geständnis

06.11.2012 16:52

Kirstie Alley und Patrick Swayze waren verliebt

Kirstie Alley behauptet, dass sie und Patrick Swayze sich bei Dreharbeiten zu der 80er-Jahre-Miniserie "Fackeln im Sturm" ineinander verliebt hätten. Und das, obwohl sie zu dem Zeitpunkt beide verheiratet waren.

"Wir hatten keine Affäre. Aber ich denke, was wir getan haben, war schlimmer", offenbart sie im Interview mit "Entertainment Tonight". "Ich denke nämlich, dass man, wenn man sich in jemanden verliebt, obwohl man verheiratet ist, seine eigene Ehe und die Ehe des anderen aufs Spiel setzt. Es ist doppelt schlimm."

Alleys Ehe mit Parker Stevenson wurde 1997 geschieden. Mit Lisa Niemi, die bis zum Tod Swayzes im Jahr 2009 mit dem Schauspieler verheiratet war, verstehe sie sich aber sehr gut, so die 61-Jährige. So wurde sie von dieser sogar darum gebeten, bei seiner Beerdigung im Jahr 2009 eine Rede zu halten. Ob Niemi jedoch von der geheimen Liebe zwischen ihr und Swayze wisse, sei sie sich nicht sicher, so Alley.

Erst vor wenigen Tagen hat Alley verkündet, dass sie vor fast 25 Jahren total in John Travolta verliebt gewesen sei, ihren Gefühlen aber nicht nachgab, da sie damals noch verheiratet war. So gab sie zu, dass sie den heute 58-Jährigen damals unbedingt heiraten wollte, da er "die größte Liebe" ihres Lebens gewesen sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden